27. März 2018 / 11:52 Uhr

Hannover 96: Florian Hübner und Noah Sarenren Bazee brechen Training ab

Hannover 96: Florian Hübner und Noah Sarenren Bazee brechen Training ab

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Florian Hübner musste vom Trainingsplatz gefahren werden.
Florian Hübner musste vom Trainingsplatz gefahren werden. © Florian Petrow
Anzeige

Sprinttraining bei Hannover 96: Florian Hübner und Noah Sarenren Bazee brachen die Einheit am Dienstag vorzeitig ab.

Anzeige
Anzeige

Florian Hübner und Noah Sarenren Bazee brachen am Dienstag das Training vorzeitig ab.

Während es sich hierbei Sarenren Bazee nach langer Verletzungspause um eine Vorsichtsmaßnahme handelte, musste Hübner vom Platz gefahren werden. Er war bei einer Sprinteinheit umgeknickt. Eine genaue Diagnose steht noch aus.

Florian Hübner verletzt sich im Training und wird vom Gelände gefahren

Eine weitere Schrecksekunde gab es kurz darauf. Pirmin Schwegler stürzte unglücklich und musste längere Zeit behandelt werden. Nach dem Training konnte aber zunächst Entwarnung gegeben werden.

Training bei Hannover 96 am 27. März 2017

Florian Hübner musste das Training abbrechen. Zur Galerie
Florian Hübner musste das Training abbrechen. ©
Anzeige

Bereits am Montag hatte sich Sebastian Maier im Training verletzt, als er mit Sarenren Bazee zusammengeprallt war. Bei ihm liegt nun eine Diagnose vor: Der Kreativspieler hat eine Prellung im Knöchel, die Schwellung ist aber bereits zurückgegangen.

*+++ Hinweis: Dieser Beitrag wurde aktualisiert. +++
*

Mehr zu Hannover 96

Häufiger angeschlagen gewesen als auf dem Feld gestanden? Vorzeitiges Karriereende? Mehr Götter in Weiß gesehen als Männer in Schwarz? Wer erinnert sich noch an diese hannoverschen Dauerpatienten?

Valerien Ismaël: So richtig gut geklappt hat das nicht zwischen Hannover 96 und dem Spieler Valerien Ismaël. In der ersten Halbserie absolvierte der Franzose, der vom FC Bayern zu den Roten gekommen war, noch 14 Partien für seinen neuen Club. Im darauffolgenden Jahr waren es nur noch deren vier. Ein Knochenödem am Knie war letztlich Schuld daran, dass Hannover 96 Ismaëls letzter Profiverein seiner Karriere war. Im Januar 2009 hörte er auf. Und blieb als Sportkoordinator und Trainer der Reserve auch nach seiner Karriere zunächst bei 96. Zur Galerie
Valerien Ismaël: So richtig gut geklappt hat das nicht zwischen Hannover 96 und dem Spieler Valerien Ismaël. In der ersten Halbserie absolvierte der Franzose, der vom FC Bayern zu den Roten gekommen war, noch 14 Partien für seinen neuen Club. Im darauffolgenden Jahr waren es nur noch deren vier. Ein Knochenödem am Knie war letztlich Schuld daran, dass Hannover 96 Ismaëls letzter Profiverein seiner Karriere war. Im Januar 2009 hörte er auf. Und blieb als Sportkoordinator und Trainer der Reserve auch nach seiner Karriere zunächst bei 96. ©

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt