27. Oktober 2021 / 09:39 Uhr

Rückkehr in Profikader: Kriegt Ennali schon gegen Düsseldorf neue Chance bei 96?

Rückkehr in Profikader: Kriegt Ennali schon gegen Düsseldorf neue Chance bei 96?

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Kehrt gegen Fortuna Düsseldorf in den Profikader von Hannover 96 zurück: Lawrence Ennali.
Kehrt gegen Fortuna Düsseldorf in den Profikader von Hannover 96 zurück: Lawrence Ennali. © Florian Petrow
Anzeige

In den letzten Spielen kam Lawrence Ennali (19), der im Sommer einen Profivertrag bei Hannover 96 unterschrieben hat, lediglich für die 96-Reserve in der Regionalliga zum Einsatz. Trainer Jan Zimmermann ging es vor allem darum, dass er so viel Spielpraxis wie möglich sammelt. Auch weil seine Konkurrenten bei den 96-Profis schwächeln, kehrt der Flügelflitzer gegen Düsseldorf in den Profikader zurück - und darf sich Hoffnungen auf einen Einsatz machen. 

In den vergangenen Wochen suchte man Lawrence Ennali, der im Juli seinen ersten Profivertrag bei Hannover 96 unterschrieben hat und zu Beginn der Saison immerhin zwei Kurzeinsätze in der 2. Bundesliga hatte, vergeblich im Kader der 96-Profis. Der 19-Jährige durfte sich stattdessen in insgesamt sechs Spielen bei der U23 beweisen. Dort traf er immerhin einmal selbst und gab zudem eine Vorlage.

Anzeige

Trainer Jan Zimmermann kündigte auf der Pressekonferenz vor dem Pokalspiel am Mittwochabend gegen Fortuna Düsseldorf (20.45 Uhr, HDI-Arena) nun an, dass Ennali in den Profikader zurückkehren wird. Die 96-Reserve wird bei ihrem Gastspiel beim SV Werder Bremen II (Mittwoch, 18 Uhr) auf den Flügelflitzer verzichten müssen. "Die Spieler, die vor ihm waren, haben jetzt auch nicht so richtig abgeliefert", begründet Zimmermann die Entscheidung.

Mehr über Hannover 96

So viel Spielpraxis wie möglich sammeln

Bei der Niederlage am Sonntag in Regensburg begannen Linton Maina und Florent Muslija auf den Außenpositionen, beide zeigten eine schwache Leistung und wurden folgerichtig zur Halbzeit ausgewechselt. Mit Maximilian Beier und Sebastian Stolze wurde es nach der Pause zwar merklich besser, trotzdem darf sich nun auch Ennali berechtigte Hoffnungen auf einen Einsatz gegen Düsseldorf machen - zumindest als Einwechselspieler.

Bei Ennali ging es zuvor vor allem darum, dass er so viel Spielpraxis wie möglich sammelt. Die vergangene Spielzeit, in der der 19-Jährige noch für die U19 am Ball war, wurde wegen der Corona-Pandemie abgebrochen. Dem gebürtigen Berliner fehlten wichtige Einsätze für seine persönliche Entwicklung. Auch deshalb war es Zimmermann "einfach wichtig, dass er jetzt mal stabil vier, fünf Spiele in der U23 macht, um einfach auch für sich einen Rhythmus zu gewinnen".