29. Juni 2019 / 09:43 Uhr

Ducksch machte Düsseldorf Druck: So lief der Wechsel des Stürmers zu 96

Ducksch machte Düsseldorf Druck: So lief der Wechsel des Stürmers zu 96

Andreas Willeke und Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Marvin Ducksch wechselt von Fortuna Düsseldorf zu Hannover 96.
Marvin Ducksch wechselt von Fortuna Düsseldorf zu Hannover 96. © imago/Revierfoto
Anzeige

Hannover 96 verstärkt sich in der Offensive mit Marvin Ducksch. Der 25-Jährige machte bei Fortuna Düsseldorf Druck und erklärte, dass er unbedingt nach Hannover will.

Anzeige
Anzeige

Hannover 96 greift an – mit zwei neuen Stürmern geht der Verein in die Offensive. Marvin Ducksch kommt für 1,8 Millionen Euro Ablöse aus Düsseldorf, der 25-Jährige hat für drei Jahre bis 2022 unterschrieben. Den 22-jährigen Cedric Teuchert will 96 für ein Jahr von Schalke leihen – der Wechsel ist noch nicht offiziell. Es sind die Zugänge Nummer vier und fünf nach Torwart Ron-Robert Zieler, Innenverteidiger Marcel Franke und Rechtsverteidiger Sebastian Jung.

Ducksch und Teuchert bestanden Freitagvormittag den Medizincheck. Das Geschäft mit Ducksch schien schon vor zwei Wochen perfekt. Doch die Düsseldorfer bestanden auf den 2,2 Millionen Euro an Ablöse, die sie an St. Pauli für den Stürmer bezahlt hatten.

Wechsel zu 96: Ducksch machte der Fortuna Druck

Ducksch machte der Fortuna nun nach einem einstündigen Gespräch mit 96-Trainer Mirko Slomka Druck, dass er unbedingt nach Hannover will. In Düsseldorf saß er häufiger auf der Bank, als ihm lieb war. Er hat einen starken Abschluss mit dem rechten Fuß und gilt als guter Strafraumstürmer, aber auch als sensibel. Ducksch braucht das Vertrauen des Trainers, sonst wird’s schwierig mit ihm.

Die restlichen Spiele von Hannover 96 in der Saison 2019/20 in der 2. Bundesliga

Die Heim- und Auswärtsspiele von Hannover 96 in der Saison 2019/20 im Überblick. Zur Galerie
Die Heim- und Auswärtsspiele von Hannover 96 in der Saison 2019/20 im Überblick. ©
Anzeige

Ducksch sprach mit Karaman, Gießelmann und Hoffmann

Der Angreifer erkundigte sich bei den früheren 96-Spielern Kenan Karaman, Nico Gießelmann und An­dre Hoffmann nach Wohnmöglichkeiten in Hannover. Vor einem Monat ist Ducksch Papa eines Sohnes geworden, gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Anna sucht er eine familienfreundliche Bleibe. „Wenn man in den vergangenen Tagen ein bisschen verfolgt hat, was rund um 96 so passiert, dann muss man ganz klar sagen: Hier be­wegt sich was“, meint Ducksch, „das hat mir umso mehr das Gefühl gegeben, dass der Schritt nach Hannover genau richtig ist.“

Kind: "Torjägerqualitäten eindrucksvoll nachgewiesen"

Für 96-Profichef Martin Kind gehört Ducksch „exakt zu den Spielern, die das von uns definierte Profil erfüllen. Er hat in Kiel seine Torjägerqualitäten eindrucksvoll nachgewiesen – und wir hoffen alle, dass er das in Hannover fortführen kann.“

Darauf setzt auch Slomka. „Mit Marvin bekommen wir einen Stürmer mit viel individueller Klasse, der Spiele entscheiden kann. Genau so einen Typen haben wir gesucht“, erklärt der 96-Trainer, „für eine erfolgreiche Saison brauchen wir Siege und Tore, und jetzt haben wir einen weiteren besonderen Spieler, der uns helfen wird, sie zu erzielen.“

Die Bilder vom Training von Hannover 96 am 27. Juni 2019:

Training in Trikots bei Hannover 96 Zur Galerie
Training in Trikots bei Hannover 96 ©
Mehr zu Hannover 96

96-Zeitreise: Das Niedersachsenstadion im Wandel der Zeit

Das 96-Stadion am Maschsee wurde 1954 eröffnet – und seither mehrfach umgebaut. Zur Galerie
Das 96-Stadion am Maschsee wurde 1954 eröffnet – und seither mehrfach umgebaut. ©
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN