22. April 2021 / 08:28 Uhr

Jubel nach 33 Sekunden: Haraguchi reiht sich in die Liste der 96-Blitztorschützen ein

Jubel nach 33 Sekunden: Haraguchi reiht sich in die Liste der 96-Blitztorschützen ein

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Erster Angriff, erstes Tor: Genki Haraguchi und 96 haben gegen Regensburg schnell einen Grund zu jubeln.
Erster Angriff, erstes Tor: Genki Haraguchi und 96 haben gegen Regensburg schnell einen Grund zu jubeln. © Florian Petrow
Anzeige

Kann man mal so machen: Direkt der erste Angriff hat im Heimspiel gegen Regensburg zur Führung für Hannover 96 geführt, Genki Haraguchi war beim 3:1 schon nach 33 Sekunden erfolgreich. Der Japaner hat in der Liste der Blitztorschützen bei den Roten allerdings noch sechs Spieler vor sich.

Anzeige

Anstoß, der Ball wird zu Sei Muroya gespielt. Der Rechtsverteidiger von 96 schickt Hendrik Weydandt steil, der behauptet sich im Zweikampf, flankt in die Mitte, wo Marvin Ducksch gekonnt ablegt für Genki Haraguchi. Der Japaner bringt sich noch fix in eine bessere Schussposition, befördert die Kugel dann dank seiner großartigen Schusstechnik von der Strafraumgrenze zur Führung in die Maschen des Regensburger Tores. Das wichtige 1:0 für 96 - nach 33 Sekunden. Ein echter Blitzstart!

Anzeige

Damit reiht sich der 29-Jährige, der in der nächsten Saison wohl leider nicht mehr das Trikot von Hannover 96 tragen wird, ein in eine interessante Liste der Frühstarter bei den Roten. Vom Rekord war Haraguchi allerdings eine ganze Ecke entfernt, gleich ein halbes Dutzend Ex-96er durfte noch schneller jubeln als der Japaner beim 3:1-Heimsieg gegen den Jahn. Seht selbst...

Weniger als eine Minute ab Anstoß: Das sind die schnellsten Torschützen im Dress von Hannover 96

<b>Ferdinand Keller</b> brauchte 1972 gegen Werder Bremen <b>40 Sekunden</b>. Zur Galerie
Ferdinand Keller brauchte 1972 gegen Werder Bremen 40 Sekunden. ©

Alles zum Heimsieg gegen Regensburg und weitere Nachrichten über 96 findet ihr hier.