16. März 2022 / 15:59 Uhr

„Riesige Ehre“: 96-Mittelfeldspieler Gaël Ondoua vor Debüt für Kamerun

„Riesige Ehre“: 96-Mittelfeldspieler Gaël Ondoua vor Debüt für Kamerun

Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Gaël Ondoua und Maximilian Beier im 96-Trikot: Ondoua ist für Kamerun nominiert, Beier steht bei der deutschen U 20 auf Abruf bereit.
Gaël Ondoua und Maximilian Beier im 96-Trikot: Ondoua ist für Kamerun nominiert, Beier steht bei der deutschen U 20 auf Abruf bereit. © picture alliance/dpa
Anzeige

Gaël Ondoua ist für die bevorstehenden WM-Qualifikationsspiele Kameruns nominiert worden. Der Mittelfeldspieler von Hannover 96 trifft dabei mit Eric Maxim Choupo-Moting auf einen Star des FC Bayern. Maximilian Beier steht derweil für die deutsche U20 auf Abruf bereit.

Für Kamerun geht es am 25. März und am 29. März um alles: Kamerun trifft in der K.-o.-Runde der WM-Qualifikation auf Algerien. Trainer Rigobert Song (früher 1. FC Köln) vertraut für das wichtige Spiel ausgerechnet dem 96-Abräumer, der zuletzt in der 2. Liga auf die Bank musste. Gaël Ondoua (26) von Hannover 96 feiert sein Debüt im Kader des Nationalteams.

Anzeige

Ondoua hat sich für Kamerun entschieden, er hätte auch für Russland spielen können. Ondoua ist in Moskau aufgewachsen. Erstens gab es vom gesperrten Team aus Russland keine Anfrage, zweitens liegen Ondoua seine afrikanischen Wurzeln ohnehin am Herzen. Er betreut soziale Projekte mit Kindern in Kamerun. „Wenn man weiß, wo man herkommt, weiß man, wohin man geht“, erklärte er auf seinem Instagram-Account.

Mehr über Hannover 96

Es sei für eine „riesige Ehre“, die Farben Kameruns zu tragen. Dort wird er Bayern-Star Eric Maxim Choupo-Moting (32) über den Weg laufen. Weitere Stars im Team sind Torwart André Onana (25) von Ajax Amsterdam, André Anguissa (26) vom SSC Neapel und Karl Ekambi (29) von Olympique Lyon.

Der Shootingstar der bisherigen Saison von Hannover 96, Maximilian Beier (19), steht bei der deutschen U 20 (gegen Italien und England) nur auf Abruf bereit, kommt aber auch gerade erst aus der Corona-Quarantäne. Sei Muroya ist bisher nicht für die japanische Nationalmannschaft nominiert worden. Japan trifft auf Australien und Vietnam.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis