20. Januar 2021 / 10:29 Uhr

Als Mateta-Nachfolger: 96-Stürmer Marvin Ducksch im Visier von Bundesligist Mainz?

Als Mateta-Nachfolger: 96-Stürmer Marvin Ducksch im Visier von Bundesligist Mainz?

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
96-Stürmer Marvin Ducksch wird mit Bundesligist Mainz 05 in Verbindung gebracht.
96-Stürmer Marvin Ducksch wird mit Bundesligist Mainz 05 in Verbindung gebracht. © imago images/Jan Huebner
Anzeige

Steht Marvin Ducksch auf dem Wunschzettel von Mainz 05? Weil der abstiegsgefährdete Bundesligist seinen Toptorjäger Jean-Philippe Mateta abgibt, ist der Stürmer von 96 als Nachfolger ins Spiel gebracht worden. Allerdings erscheint es schwer vorstellbar, dass Hannover ihn ziehen lässt.

Anzeige

Mitten im Abstiegskampf gibt Mainz 05 seinen Torjäger ab: Jean-Philippe Mateta, der im bisherigen Saisonverlauf in der Bundesliga sieben Treffer erzielt hat, wechselt aller Voraussicht nach in die Premiere League zu Crystal Palace - per anderthalbjähriger Leihe mit Kaufoption. Hat dieser Transfer eine Folgewirkung für Hannover 96?

Anzeige

Zuerst bei fussballtransfers.com, später auf anderen Portalen im Internet ist das Gerücht aufgekommen, dass die stark abstiegsgefährdeten Rheinhessen als Ersatz für den torgefährlichen, 23-jährigen Franzosen Hannovers Marvin Ducksch auf dem Zettel stehen haben.

Mehr über Hannover 96

Ducksch hat zuletzt mit den beiden Doppelpacks gegen Sandhausen und in Darmstadt positiv auf sich aufmerksam gemacht, scheint seine schlechte Phase mit vielen vergebenen Chancen vom Ende des vergangenen Jahres hinter sich gelassen zu haben. Der 26-Jährige ist bei 96 im Sturm gesetzt, sein Vertrag läuft noch bis 2022.

Selbst wenn allein aus diesem Grund eine stattliche Ablöse fällig wäre, scheint es kaum vorstellbar, dass 96 seinen gefährlichsten Spieler im besten Alter ziehen lässt, zumal Trainer Kenan Kocak große Stücke auf Ducksch hält.