15. Februar 2020 / 13:47 Uhr

Nach 644 Tagen Zwangspause: Timo Hübers zurück im Kader von Hannover 96

Nach 644 Tagen Zwangspause: Timo Hübers zurück im Kader von Hannover 96

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Timo Hübers (Zweiter von rechts) hat sich zurückgekämpft - und stand gegen den HSV nach 644 Zwangspause wieder im Kader von Hannover 96.
Timo Hübers (Zweiter von rechts) hat sich zurückgekämpft - und stand gegen den HSV nach 644 Zwangspause wieder im Kader von Hannover 96. © Florian Petrow
Anzeige

Ist seine Leidenszeit endlich zu Ende? Zu wünschen wäre es Timo Hübers jedenfalls, dass er jetzt so richtig durchstartet bei Hannover 96. Beim Nordderby gegen den HSV saß der 23-Jährige, der von zwei Kreuzbandrissen zurückgeworfen worden ist, überraschend wieder auf der Bank.

Anzeige
Anzeige

Kaum ein Spieler von Hannover 96 hatte in der jüngeren Vergangenheit so viel Verletzungspech wie er - abgesehen vom deutlich älteren Felipe: Die Rede ist von Timo Hübers. Umso schöner, dass der 23-jährige Innenverteidiger (fast) wieder zurück ist. Das Eigengewächs stand im Nordderby gegen den Hamburger SV ziemlich überraschend im 20-Mann-Kader der Roten.

Letztmals war das beim sympathischen Blondschopf aus Hildesheim am 34. Spieltag der Saison 2017/18 in Leverkusen der Fall. Beim 2:3 zum Saisonabschluss stand Hübers nicht nur im Aufgebot, sondern über 90 Minuten auf dem Platz. Schon in den vier Bundesliga-Partien vorher hatte das Talent durchgespielt.

Mehr zu #H96HSV

Dann der große Rückschlag: Im Trainingslager in Velden (Österreich) riss sich Hübers am 31. Juli 2018 das Kreuzband im linken Knie, es passierte bei einem Zweikampf mit Takuma Asano. "Ich habe es sofort gewusst", sagte der Innenverteidiger. Kein Wunder: Fast auf den Tag genau zwei Jahre zuvor - am 2. August 2016 - hatte er sich das Kreuzband im rechten Knie gerissen. "So einen Schmerz vergisst du nicht."

Rückschlag bremst Hübers nicht aus

Hübers kämpfte sich in der Reha zurück und kehrte am 12. September 2019 auf den Trainingsplatz zurück. Es gab zwar einen kleineren Rückschlag, aber auch davon ließ sich der Mann mit der Rückennummer 15 nicht aufhalten. Wohl nicht zuletzt auch angesichts der Personalnot in der zentralen Defensive (Felipe verletzt, Josip Elez gesperrt, Marcel Franke noch nicht fit) wurde das, vielleicht früher als erwartet, gegen den HSV mit einem Platz auf der Ersatzbank belohnt.

Das ist Timo Hübers: Bilder seiner Karriere

Timo Hübers wurde am 20. Juli 1996 in Hildesheim geboren. Bei Hildesia Diekholzen lernte der 1,90 Meter große Innenverteidiger das Fußballspielen. Zur Galerie
Timo Hübers wurde am 20. Juli 1996 in Hildesheim geboren. Bei Hildesia Diekholzen lernte der 1,90 Meter große Innenverteidiger das Fußballspielen. ©
Anzeige

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt