02. April 2021 / 14:57 Uhr

Bijol, Elez oder Frantz: Wer räumt gegen den HSV für 96 vor der Viererkette auf?

Bijol, Elez oder Frantz: Wer räumt gegen den HSV für 96 vor der Viererkette auf?

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Ist Jaka Bijol fit genug für einen Platz in der 96-Startelf gegen Hamburg? Erste Alternativen wären Josip Elez (eingeklinkt, links) und Mike Frantz.
Ist Jaka Bijol fit genug für einen Platz in der 96-Startelf gegen Hamburg? Erste Alternativen wären Josip Elez (eingeklinkt, links) und Mike Frantz. © IMAGO/Beautiful Sports/Florian Petrow
Anzeige

Jaka Bijol ist mit drei Länderspieleinsätzen in den Knochen am Mittwoch nach Hannover zurückgekehrt. Ein Startelfeinsatz gegen den HSV ist äußerst fraglich, der Sechser wird aber "mit Sicherheit im Kader sein", so 96-Trainer Kenan Kocak bereits. Erste Alternativen sind Josip Elez und Mike Frantz.  

Anzeige

Erst am Mittwochnachmittag ist Jaka Bijol von der Länderspielreise mit der slowenischen Nationalmannschaft nach Hannover zurückgekehrt, am Gründonnerstag ist er wieder ins Training eingestiegen - allerdings zunächst nur mit einer gemeinsamen Runde um den Maschsee mit dem Trainer, während die 96-Kollegen die Füße hochlegen durften.

Anzeige

"Der Junge hat Reisestrapazen hinter sich. Wir müssen abwarten, wie er das alles verkraftet hat", sagte Kenan Kocak mit Blick auf Bijols drei, jeweils etwa einstündige Länderspieleinsätze und die Partie am Ostersonntag (13.30 Uhr) gegen den Hamburger SV. Der Trainer verriet allerdings auch schon, dass der 22-Jährige "mit Sicherheit im Kader sein wird".

Mehr über Hannover 96

Sollte der Slowene zu platt sein oder wirken, kommen für die zentrale Position vor der Viererkette zwei Spieler als Ersatz infrage: Mike Frantz und Josip Elez. "Das sind beides sehr hochwertige Spieler, sie sind beide mit Sicherheit in der Lage, uns zu helfen", sagte Kocak, der beim 34-jährigen Frantz angesichts seiner langen Verletzungspause allerdings einschränkend hinzufüge: "Bei ihm müssen wir natürlich vorsichtiger sein, wir dürfen ihn nicht verheizen."