17. Juli 2021 / 11:05 Uhr

Zerrung überwunden: 96-Stürmer Weydandt bekommt wohl 45 Minuten gegen Magdeburg 

Zerrung überwunden: 96-Stürmer Weydandt bekommt wohl 45 Minuten gegen Magdeburg 

Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Ballnah: Hendrik Weydandt am Freitag im Training.
Ballnah: Hendrik Weydandt am Freitag im Training. © Florian Petrow
Anzeige

Zehn Tage fehlte Hendrik Weydandt Hannover 96 wegen einer Zerrung. Nun scheint der Stürmer, der am Freitag seinen 26. Geburtstag feierte, wieder fit zu sein und soll bereits am Samstag im Test gegen Magdeburg wieder Spielzeit bekommen - vermutlich eine Halbzeit lang. Trainer Jan Zimmermann ist jedenfalls überzeugt, dass Weydandt schnell wieder in Tritt kommt. 

Anzeige

26 Jahre wurde Hendrik Weydandt am Freitag alt. Zum Geburtstagstraining bekam er Eins-gegen-eins-Duelle mit Si­mon Falette geschenkt. Die meisten gewann Weydandt wegen seiner Wucht und seines schnellen Antritts.

Anzeige

Der Stürmer wirkt ohnehin in den vergangenen Tagen recht trittfest nach der Zerrung in der vergangenen Woche. Ob er gegen Magdeburg heute spielt? „Ja“, bestätigte Trainer Jan Zimmermann. Weydandt wird vermutlich zu den Spielern gehören, die 45 Minuten spielen werden.

Hendrik Weydandts Fußballkarriere in Bildern:

Hendrik Weydandt (rechts) begann seine Fußballkarriere beim TSV Groß Munzel. Zur Galerie
Hendrik Weydandt (rechts) begann seine Fußballkarriere beim TSV Groß Munzel. ©

"Das geht bei ihm aber mit Sicherheit sehr schnell"

„Er war jetzt zehn Tage raus“, betont Zimmermann, „und das in der Zeit, in der wir intensiv gearbeitet ha­ben. Da müssen wir ihn auch wieder ranführen. Das geht bei ihm aber mit Sicherheit sehr schnell.“ Im letzten Härtetest kann sich Weydandt nun noch einmal für den Ligastart in Bremen (24. Juli) zeigen.