09. Dezember 2018 / 18:32 Uhr

Hannover 96: Horst Heldt rastet nach Witz-Elfmeter aus – "Köln soll die Klappe halten"

Hannover 96: Horst Heldt rastet nach Witz-Elfmeter aus – "Köln soll die Klappe halten"

Sascha Priesemann
Twitter-Profil
Die Elfmeterentscheidung gegen Hannover 96 brachte Manager Horst Heldt auf die Palme.
Die Elfmeterentscheidung gegen Hannover 96 brachte Manager Horst Heldt auf die Palme. © imago/Hübner/SPORTBUZZER
Anzeige

96-Manager Horst Heldt und der Videobeweis werden keine Freunde mehr. Nach dem 1:1-Unentschieden beim FSV 05 Mainz 05 schimpte Heldt erneut auf den fünften Offiziellen in Köln: "Ich habe keinen Bock mehr. Ich kann den ganzen Scheiß nicht mehr akzeptieren."

Anzeige
Anzeige

Über seinen 49. Geburtstag konnte sich 96-Manager Horst Heldt nach dem ärgerlichen 1:1 beim FSV 05 Mainz 05 nicht freuen. Nach dem Spiel hielt er am Mikrofon des Bezahlsenders Sky eine Wutredenicht zum ersten Mal in der Saison. "Das Spielentscheidende war wieder der Wahnsinn", schimpfte er.

Anstoß der Kritik: die Videobeweis-Entscheidung in der ersten Hälfte und der umstrittene Elfmeter, den Daniel Brosinski in der 86. Minute zum Ausgleich verwandelte.

Die Roten in Noten: So waren die 96-Profis bei Mainz 05 in Form

Michael Esser: Schade: Den Elfer zum 1:1 hält er beinahe. Muss viele Flanken wegwischen und -fasten, eine echte Parade ist nicht dabei, weil Mainz schlecht zielt. Er ist nicht die entscheidende Figur, dass es nicht für den Sieg reicht. Note: 3. Zur Galerie
Michael Esser: Schade: Den Elfer zum 1:1 hält er beinahe. Muss viele Flanken wegwischen und -fasten, eine echte Parade ist nicht dabei, weil Mainz schlecht zielt. Er ist nicht die entscheidende Figur, dass es nicht für den Sieg reicht. Note: 3. ©
Anzeige

"Fällt der wegen Altersschwäche?"

"Das ist ein Witz, der Wahnsinn an Schwalbe, eine ganz klare Fehlentscheidung", polterte Heldt über das angebliche Foul von 96-Verteidiger Matthias Ostrzolek an Jean-Philippe Mateta. "Fällt der wegen Altersschwäche?", fragte Heldt. Warum der Videoschiedsrichter in Köln nicht eingegriffen hat? Für Heldt nicht nachvollziehbar: "Ich weiß nicht, wer da in Köln gesessen hat. Aber haben die sich das nächste Spiel angeschaut?"

Auch über das Verhalten des Videoschiedsrichters im ersten Durchgang zeigte sich Heldt entsetzt. 96-Verteidiger Kevin Wimmer bekam bei einem Kopfballversuch den Ball an die Hand. Schiedsrichter Robert Hartmann unterbrach das laufende Spiel, als 96 im Angriff war. "Die hätten sich nie im Leben einmischen dürfen. Köln soll die Klappe hat", raunzte Heldt.

Foul? 96-Verteidiger Matthias Ostrzolek legt Mainz Mateta. 
Foul? 96-Verteidiger Matthias Ostrzolek legt Mainz Mateta.  © imago/Hübner

Für das Geburtstagskind war die Entscheidung von Schiedsrichter Hartmanns korrekt. "Der köpft, der köpft, aber nicht richtig und bekommt den Ball an die Hand. Das war kein Handspiel", sagte Heldt. Er verstehe den Videobeweis längt nicht mehr. "Ich habe keinen Bock mehr. Ich kann den ganzen Scheiß nicht mehr akzeptieren."

Mehr zu Hannover 96

ANZEIGE: #GABFAF-T-Shirt plus gratis Gymbag! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt