22. April 2021 / 14:22 Uhr

Etwas überraschend: Falette und nicht Franke verliert Platz in 96-Abwehr an Elez

Etwas überraschend: Falette und nicht Franke verliert Platz in 96-Abwehr an Elez

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Simon Falette bekam vom Trainer im Heimspiel gegen Regensburg keinen Platz in der 96-Startelf zugeteilt.
Simon Falette bekam vom Trainer im Heimspiel gegen Regensburg keinen Platz in der 96-Startelf zugeteilt. © IMAGO/Eibner
Anzeige

Nach den vielen Gegentreffern zuletzt kam es nicht völlig überraschend, dass Kenan Kocak die Abwehr zumindest auf einer Position umstellte. Dass Simon Falette seinen Platz für Josip Elez räumen musste, überraschte schon eher. Wirklich nutzen konnte der Kroate seine Chance allerdings nicht.

Anzeige

Ein Überraschung gab es dann doch in der Startelf von Hannover 96 gegen Jahn Regensburg. Josip Elez verteidigte zentral in der Viererkette anstelle von Simon Falette. Dass Coach Kenan Kocak nach der Gegentorflut zuletzt personell etwas veränderte, ist dabei weit weniger verwunderlich als die Tatsache, dass es Falette und nicht Nebenmann Marcel Franke traf.

Anzeige

Der Anfang Oktober ablösefrei aus Frankfurt geholte Guineer, der bisher ein alles andere als unaufgeregtes Jahr bei 96 erlebt hat, wackelte in Bochum weniger als Franke. Die Entscheidung zu seinen Ungunsten kommentierte Kocak auf Nachfrage auf der Pressekonferenz nach dem Spiel wie folgt: "Weil wir so entschieden haben heute für das Spiel. So haben wir die Entscheidung getroffen und es deswegen auch so durchgezogen."

Mehr über Hannover 96

Kocaks Beweggründe blieben also im Verborgenen. Elez, dessen Vertrag am Saisonende ausläuft, durfte sich mal wieder von Anfang an in der Innenverteidigung zeigen und 96 oder einem potenziellen neuen Arbeitgeber präsentieren.

Der Kroate fiel mit mutigen Vorstößen in die gegnerische Hälfte auch durchaus auf, aber eben auch mit Fehlpässen wie vor dem Gegentreffer, die ihm die SPORTBUZZER-Note 5 brachten.

Nicht unwahrscheinlich also, dass Falette am Sonntag (13.30 Uhr) in Sandhausen wieder neben Franke verteidigt.