12. April 2019 / 07:52 Uhr

Hannover 96: Italien-Interesse an Waldemar Anton

Hannover 96: Italien-Interesse an Waldemar Anton

Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Zieht es Waldemar Anton von Hannover 96 nach Italien?
Zieht es Waldemar Anton von Hannover 96 nach Italien? © Sielski/dpa
Anzeige

Nach dem wahrscheinlichen Abstieg braucht Hannover 96 Geld für den Neuaufbau. Werder Bremen will Stürmer Niclas Füllkrug verpflichten. Jetzt gibt es offenbar auch erste Interessenten für Waldemar Anton.

Anzeige
Anzeige

Für den Neuaufbau braucht Hannover 96 Geld aus Transfererlösen. Bei Niclas Füllkrug gibt es Verhandlungen mit Werder Bremen, die Hanseaten wollen die Abstiegs-Ausstiegsklausel von 12 Millionen Euro drücken.

Was bekommt 96 noch für Anton?

Waldemar Anton hat keine Klausel, aber sein Wert sinkt. Fraglich, ob 96 noch eine zweistellige Millionensumme bekommt nach der Katastrophensaison. Erste Gerüchte gibt es, zwei italienische Klubs sollen in Antons Umfeld angefragt haben. Konkret ist aber nichts, außerdem fraglich, ob Waldi wirklich ein italienischer Antonio werden will.

Das ist Waldemar Anton: Bilder seiner Karriere

Waldemar Anton ist ein Hannover-Junge mit Wurzeln in Usbekistan und im Stadtteil Mühlenberg. Sein Vater war Leistungsschwimmer, er selbst ist ein Mathe-Ass mit Abitur. Aber „Waldi“ durfte sich schon länger ausrechnen, dass es was wird mit seiner Profi-Karriere. Vom Mühlenberger SV kam er 2008 in die 96-Jugend. In der Saison 2013/2014 erreichte Anton mit der A-Jugend das Endpsiel um die deutsche Meisterschaft. Zur Galerie
Waldemar Anton ist ein Hannover-Junge mit Wurzeln in Usbekistan und im Stadtteil Mühlenberg. Sein Vater war Leistungsschwimmer, er selbst ist ein Mathe-Ass mit Abitur. Aber „Waldi“ durfte sich schon länger ausrechnen, dass es was wird mit seiner Profi-Karriere. Vom Mühlenberger SV kam er 2008 in die 96-Jugend. In der Saison 2013/2014 erreichte Anton mit der A-Jugend das Endpsiel um die deutsche Meisterschaft. ©
Anzeige

Die interne 96-Einschätzung scheint die richtige zu sein: Der U 21-Nationalspieler soll in Hannover zu alter Stärke finden und dann für die Summe verkauft werden, die er mal wert war. Horst Heldt hatte im Sommer die Messlatte für Anton auf 20 Millionen Euro gelegt.

Ob er Samstag gegen Gladbach spielen kann, steht nicht fest. Anton hat eine Prellung. Er wird spielen, „wenn er grünes Licht hat von den Physios und wenn er das Abschlusstraining mitmacht“, sagt Trainer Thomas Doll. Ob 96 grünes Licht für einen Wechsel gibt, ist auch offen.

Die neuen Marktwerte der Spieler von Hannover 96


Michael Esser: 1,5 Millionen EUR (unverändert). Zur Galerie
Michael Esser: 1,5 Millionen EUR (unverändert). ©
Mehr zu Hannover 96

96-Zeitreise: Das Niedersachsenstadion im Wandel der Zeit

Das 96-Stadion am Maschsee wurde 1954 eröffnet – und seither mehrfach umgebaut. Zur Galerie
Das 96-Stadion am Maschsee wurde 1954 eröffnet – und seither mehrfach umgebaut. ©
LESENSWERT

ANZEIGE: 50% auf Trainingsset! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt