16. Oktober 2020 / 08:23 Uhr

"...und trotzdem spielt Jaka bis zur 83. Minute": 96-Trainer Kenan Kocak schimpft auf Slowenien

"...und trotzdem spielt Jaka bis zur 83. Minute": 96-Trainer Kenan Kocak schimpft auf Slowenien

Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
96-Trainer Kenan Kocak (eingeklinkt) ärgerte sich über Slowenien und den Umgang mit seinem Spieler Jaka Bijol (großes Bild). 
96-Trainer Kenan Kocak (eingeklinkt) ärgerte sich über Slowenien und den Umgang mit seinem Spieler Jaka Bijol (großes Bild).  © imago images/Eibner Europa/Nordphoto
Anzeige

Innerhalb einer Woche musste Jaka Bijol dreimal für die slowenische Nationalmannschaft ran. 96-Trainer Kenan Kocak ärgerte sich darüber maßlos - vor allem über das jüngste Spiel gegen Moldawien. Slowenien führte zur Pause mit 3:0, Bijol hatte bereits die gelbe Karte gesehen und spielte trotzdem fast durch. Bei Hannover muss der Mittelfeldmann nun wohl geschont werden. 

Anzeige

Der Ärger wegen der Länderspielpause von Jaka Bijol für Slowenien wurde (fast) hinreichend beleuchtet. Mittwochabend schaute 96-Trainer Kenan Kocak beim Live­stream-Sen­der DAZN seinem Mittelfeld-Leuchtturm beim 4:0 in Moldawien zu – und war entsetzt. „Eine 3:0-Führung zur Halbzeit, eine Gelbe Karte, und trotzdem spielt Jaka bis zur 83. Minute. Daran sieht man doch, wie sehr man dort an die Vereine denkt“, schimpfte Kocak.

Adressat des Ärgers ist Sloweniens Nationaltrainer Matjaz Kek, der Bijol innerhalb einer Woche dreimal spielen ließ – unterm Strich 217 Minuten. Bijol wird nun bei Hannover 96 geschont. Er trainierte am Donnerstag nicht mit und wird wohl auch am Sonntag in Paderborn nicht eingesetzt.

Impressionen von 96-Training am 15. Oktober 2020.

Impressionen vom 96-Training am 15. Oktober 2020. Zur Galerie
Impressionen vom 96-Training am 15. Oktober 2020. ©

96 mit Bijol zielstrebiger

Eine Pause täte ihm gut, aber 96 nicht. Seine Einwechslung gegen Braunschweig (4:1) gab dem 96-Spiel eine zielstrebigere Wendung. Die Spielphase, in der Bijol auf dem Platz war, entschied 96 mit 3:0 für sich. Immerhin nahm er aus den drei Länderspielen drei Siege und 9:0 Tore für sein Nationalteam mit.