11. Mai 2021 / 09:51 Uhr

Pinker Geburtstag, Aufstiege, Versicherungen: So tickt der neue 96-Trainer Jan Zimmermann

Pinker Geburtstag, Aufstiege, Versicherungen: So tickt der neue 96-Trainer Jan Zimmermann

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Die Spieler des TSV Havelse lassen ihren Trainer Jan Zimmermann hochleben.
Die Spieler des TSV Havelse lassen ihren Trainer Jan Zimmermann hochleben. © Debbie Jayne Kinsey
Anzeige

In unserer Bildergalerie fassen wir die vergangenen Jahre von Jan Zimmermann zusammen. Der neue 96-Trainer ist in der Region kein Unbekannter. Wir stellen den Coach etwas genauer vor.

Anzeige

Jan Zimmermann (41) ist neuer 96-Trainer, es ist die erste Profistelle des umworbenen Noch-Havelsers. Der Fußballlehrer lebt und arbeitet in Garbsen – nicht nur auf dem Fußballplatz, er verkauft außerdem Versicherungen. Das wird der Vater eines Sohnes (ebenfalls ein Fußball-Talent) als 96-Chefcoach nicht mehr machen müssen, bald verkauft er hauptberuflich seine Fußball-Vision.

Anzeige

Im Sommer 2020 hatte „Zimbo“ die Fußballlehrer-Ausbildung bestanden, seitdem regelmäßig Anfragen bekommen. Doch der 41-Jährige ist heiß auf die Heimat. Aufgewachsen ist er in Langreder (gehört zu Barsinghausen), als Stürmer kickte er unter anderem für Havelse und Arminia Hannover, für Carl-Zeiss Jena, Eintracht Braunschweig und den VfB Lübeck.

Jan Zimmermann: Eine Karriere in Bildern

In der Jugend spielte Jan Zimmermann unter anderem für Bayer Leverkusen und zuletzt für die U19 des TSV Havelse. Seine erste Station im Herrenbereich war aber der SV Arminia Hannover, dem er sich 1998 als 19-Jähriger anschloss. Zur Galerie
In der Jugend spielte Jan Zimmermann unter anderem für Bayer Leverkusen und zuletzt für die U19 des TSV Havelse. Seine erste Station im Herrenbereich war aber der SV Arminia Hannover, dem er sich 1998 als 19-Jähriger anschloss. ©

Zimmermann führt Egestorf in die Regionalliga

2011 wurde er Spielertrainer bei Germania Egestorf/Langreder (damals Landesliga) und führte den Dorfklub später bis in die Regionalliga. Nach sieben Jahren dort übernahm er in Havelse, machte den TSV als Trainer und Sportchef in Personalunion zum Spitzenteam in der 4. Liga mit Aufstiegschancen. Von denen träumt auch 96 ein paar Ligen weiter oben – ab jetzt mit Zimmermann als Cheftrainer.