04. Januar 2020 / 16:29 Uhr

Der 96-Pokalheld geht: Jörg Sievers zieht es zu Daniel Stendel nach Schottland!

Der 96-Pokalheld geht: Jörg Sievers zieht es zu Daniel Stendel nach Schottland!

Andreas Willeke
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Jörg Sievers hat ein neues Ziel im Blick. Den langjährigen Torhüter und Torwarttrainer von Hannover 96 zieht es zu Daniel Stendel und dem Heart of Midlothian FC.
Jörg Sievers hat ein neues Ziel im Blick. Den langjährigen Torhüter und Torwarttrainer von Hannover 96 zieht es zu Daniel Stendel und dem Heart of Midlothian FC. © Florian Petrow/imago images
Anzeige

Diese Nachricht kommt aus dem Nichts: Nach Informationen vom SPORTBUZZER verlässt Torwarttrainer Jörg Sievers Hannover 96. Der Pokalheld von 1992 wechselt auf die Insel und assistiert künftig Daniel Stendel beim schottischen Erstligisten Heart of Midlothian. Ein Nachfolger steht noch nicht fest.

Anzeige
Anzeige

Ein Colt für Daniel Stendel: Nach SPORTBUZZER-Informationen wird Jörg Sievers Hannover 96 mit sofortiger Wirkung verlassen. Den langjährigen Torwarttrainer der Roten zieht es in die Scottish Premiership zum Heart of Midlothian FC. Dort wird der 54-Jährige Teil des Teams von Ex-96-Coach Daniel Stendel, der das Traineramt Anfang Dezember übernommen hat.

Update: Von Vereinsseite ist mittlerweile bestätigt worden, dass Sievers die Erlaubnis erhalten habe, zu Vertragsgesprächen nach Edinburgh zu reisen. Einen Auflösungsvertrag gebe es allerdings noch nicht.

Mehr über Hannover 96

Von Rynio bis Zieler: Die Stammtorhüter von Hannover 96 seit 1979

Jürgen Rynio: 1979 bis 1986 (204 Spiele) Zur Galerie
Jürgen Rynio: 1979 bis 1986 (204 Spiele) ©

13 Jahre stand Sievers selbst im Tor von Hannover 96. 1992 gewann er mit den Roten den DFB-Pokal und wurde so zur Legende. Zehn Jahre später führte er die Hannoveraner gemeinsam mit Carsten Linke, Altin Lala & Co. zurück in das nationale Oberhaus. Insgesamt kommt Sievers auf 450 Spiele für die Niedersachsen und zählt damit zu den Rekordspielern. 2003 beendete er seine Karriere als aktiver Spieler und übernahm den Posten des Torwarttrainers.