28. Mai 2021 / 13:05 Uhr

Zurück in die Heimat: Josip Elez verlässt 96 und schließt sich wieder Hajduk Split an

Zurück in die Heimat: Josip Elez verlässt 96 und schließt sich wieder Hajduk Split an

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Der Vertrag in Hannover ist ausgelaufen, Josip Elez kehrt zurück zu seinem Ausbildungsverein.
Der Vertrag in Hannover ist ausgelaufen, Josip Elez kehrt zurück zu seinem Ausbildungsverein. © Florian Petrow/Hajduk Split
Anzeige

Bei Hannover 96 ist sein Vertrag nicht verlängert worden, künftig schnürt Josip Elez wieder die Schuhe in der Heimat - und zwar für Hajduk Split. Der Defensivspieler hat bei dem Klub, bei dem er fußballerisch ausgebildet worden ist, einen Vier-Jahres-Vertrag unterschrieben.

Das ist dann doch schneller gegangen als erwartet: Als er sich kürzlich von Hannover 96 verabschiedete, wusste Josip Elez (offiziell) noch nicht, wo es für ihn weitergehen würde. Im Mittelpunkt stehe erst einmal die Frau und der Nachwuchs, der bald das Licht der Welt erblicken wird: "Bevor ich weitermache, möchte ich mit ihnen noch etwas Ruhe in meinem Leben haben."

Anzeige

Jetzt ist klar: Weiter geht es für Elez und seine Familie in der Heimat, in Kroatien, bei dem Klub, bei dem er fußballerisch ausgebildet worden ist: Der Defensivspieler mit der gepflegten Spieleröffnung hat einen Vier-Jahres-Vertrag bei Hajduk Split unterschrieben. Der 27-Jährige erhält die Rückennummer 19, bei 96, wo der Vertrag auslief, ist er mit der 2 aufgelaufen.

Mehr über Hannover 96

Der mehrfache kroatische Junioren-Nationalspieler, der in der abgelaufenen Saison bei 96 in 17 Punktspielen auf dem Platz stand, ist in der Jugend des Traditionsklubs ausgebildet worden, verließ die Heimat dann in Richtung Rom, wo er für Lazio spielte. Über Grosseto, Budapest, Aarhus und Rijeka zog es ihn im Januar 2018 schließlich nach Hannover.

Hajduk hat die Saison 2020/21 auf dem vierten Platz beendet, spielt damit in der kommenden Spielzeit international.