15. Dezember 2017 / 10:05 Uhr

Vielversprechendes Talent? 16-jähriger Kolumbianer spielt bei der U19 von 96 vor

Vielversprechendes Talent? 16-jähriger Kolumbianer spielt bei der U19 von 96 vor

Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Juan David Torres posiert in der HDI-Arena in Hannover.
Juan David Torres posiert in der HDI-Arena in Hannover. © Instagram
Anzeige

Juan David Torres spielt beim argentinischen Club Atletico Banfield. Bei 96 will er den nächsten Karriereschritt machen. Eine gute Bewerbung gibt er bereits durch seine Instagram-Videos ab.

Anzeige
Anzeige

In der 96-Akademie in der Eilenriede läuft die vorweihnachtliche Profi-Probe-Woche. Am Donnerstag trainierte unter anderem der Kolumbianer Juan David Torres bei der U19 mit. Der 16-Jährige spielt beim argentinischen Club Atletico Banfield. 96-Aufsichtsrat Martin Andermatt hatte sein Probetraining eingefädelt.

Mehr zur Probe-Woche bei Hannover 96

​Klappt der nächste Karriereschritt bei 96?

Die Geschichte des 16-jährigen Torres ist interessant. „James ist eine Inspiration für mich“, sagte Torres, als er bei Banfield anfing. CA Banfield, das ist der Club, bei dem auch der Bayern-Superstar James Rodriguez seine Karriere vor neun Jahren antrieb – von dort ging es für den Kolumbianer über den FC Porto und Monaco zu Real Madrid. Torres hofft nun, dass er bei 96 den nächsten Karriereschritt macht.

Das ist das neue NLZ von Hannover 96 (eröffnete im Oktober 2016)

Neues NLZ ist fertig: Hannover 96 eröffnet die Akademie Zur Galerie
Neues NLZ ist fertig: Hannover 96 eröffnet "die Akademie" © Florian Petrow
Anzeige

​Torres zeigt, was er kann

Einen Vorgeschmack darauf, was 96 erwarten könnte, liefert Torres übrigens in den sozialen Netzwerken. Der 16-Jährige hat bereits knapp 7.000 Follower auf Instagram. 

Besonders schön anzusehen sind die Ausschnitte aus vergangenen Partien, in denen Torres sein Können beweist.

Zu- und Abgänge: Das sind die Transfergerüchte rund um Hannover 96:

<b>Uffe Bech</b>: Mehrere Zweitligisten sollen ihr Interesse an Bech bekundet haben. Auch der FC Kopenhagen hat seine Fühler ausgestreckt. 96 würde ihn ziehen lassen. Zur Galerie
Uffe Bech: Mehrere Zweitligisten sollen ihr Interesse an Bech bekundet haben. Auch der FC Kopenhagen hat seine Fühler ausgestreckt. 96 würde ihn ziehen lassen. ©
Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN