14. Juni 2019 / 09:14 Uhr

Hannover 96: Kalt gestellter Düsseldorf-Stürmer Marvin Ducksch ist Kandidat

Hannover 96: Kalt gestellter Düsseldorf-Stürmer Marvin Ducksch ist Kandidat

Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Was soll er tun? Marvin Ducksch gelang in der Bundesliga nur ein Treffer für Düsseldorf, in der zweiten Liga war er für Kiel wesentlich erfolgreicher.
Was soll er tun? Marvin Ducksch gelang in der Bundesliga nur ein Treffer für Düsseldorf, in der zweiten Liga war er für Kiel wesentlich erfolgreicher. © imago/Uwe Kraft
Anzeige

Hannover 96 soll heiß auf den Düsseldorf-Flop Marvin Ducksch sein - das berichtete zuerst die Bild-Zeitung. Nach SPORTBUZZER-Info lotet 96 die Möglichkeiten aus, unter denen der frühere Kieler Topstürmer zu verpflichten wäre. "Guter Spieler", lautet die interne Bewertung.

Anzeige
Anzeige

Begeisterung klingt zwar anders, aber Marvin Ducksch sei immerhin "ein guter Spieler", hieß es in einer internen 96-Bewertung. 96-Trainer Mirko Slomka hatte allerdings auch nach erneuter Prüfung der finanziellen Möglichkeiten erklärt, dass 96 zunächst Spieler verkaufen müsse, bevor Verstärkungen kommen. Ducksch ist einer von mehreren Kandidaten für die Sturmposition neben Hendrik Weydandt. 96 lotet gerade aus, unter welchen Voraussetzungen Fortuna Düsseldorf ihren früheren Rekordtransfer (2,2 Millionen Euro von St. Pauli) ziehen lassen würde.

In Kiel ein Volltreffer, in Düsseldorf ein Flop

"96 heiß auf Sturmflop" heißt es in der Freitag-Ausgabe der Bild-Zeitung in Düsseldorf. Der Bundesligist will den 25-Jährigen einfach nur noch loswerden. Er passt nicht ins Konzept des Trainers Friedhelm Funkel. Zwar lief er 16-mal für die Fortuna auf, schoss aber nur ein Tor. In den letzten drei Saisonspielen gehörte er nicht einmal zum Kader.

Fortnite-Fan: Ducksch feiert seine Tore häufig mit Siegertänzen aus dem Computer-Kampfspiel - hier nach einem Kieler Treffer mit dem bekannten Take-the-L-Move.
Fortnite-Fan: Ducksch feiert seine Tore häufig mit Siegertänzen aus dem Computer-Kampfspiel - hier nach einem Kieler Treffer mit dem bekannten "Take-the-L"-Move. ©
Anzeige

96 prüft die Chance einer Leihe. Düsseldorf will den 1,88 Meter langen Stürmer möglichst für zwei Millionen Euro verkaufen - ein Ausschlusskriterium unter den den aktuellen finanziellen Umständen. Dennoch ist Ducksch als Stürmner interessant. Er schoss Holstein Kiel unter Trainer Markus Anfang 2018 fast allein in die Relegation mit 18 Toren und elf Torvorlagen.

Mehr zu Hannover 96

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt