16. April 2022 / 17:00 Uhr

Kommentar: Dieser 96-Punkt kann wichtig werden - schon nächste Woche

Kommentar: Dieser 96-Punkt kann wichtig werden - schon nächste Woche

Andreas Willeke
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Kein Grund zum Haareraufen: Die 96-Profis verdienten sich einen Punkt mit einer couragierten Leistung.
Kein Grund zum Haareraufen: Die 96-Profis verdienten sich einen Punkt mit einer couragierten Leistung. © dpa
Anzeige

In Unterzahl erkämpfte sich Hannover 96 gegen Fortuna Düsseldorf immerhin einen Punkt. Nächste Woche sollten die Roten den Rheinländern die Daumen drücken - dann kann dieses Unentschieden wertvoll werden, meint Andreas Willeke.

Ein Mann weniger, aber trotzdem gaben Sebastian Stolze (Mitte) und 96 den Düsseldorfern kaum Raum.
Ein Mann weniger, aber trotzdem gaben Sebastian Stolze (Mitte) und 96 den Düsseldorfern kaum Raum. © IMAGO/Eibner

Da wir schon Ostern haben, dachte sich wohl Niklas Hult, lege ich 96 mal ein Ei ins Nest. Leider war’s ein faules, und nach der Roten Karte des Schweden schon in der 16. Minute war der Spielverlauf vorgezeichnet. 96 musste hinten dicht machen, und das konsequente Verteidigen gelang gegen einfallslose Düsseldorfer besser als so manches Mal in dieser bescheidenen Saison. So kann 96 das 0:0 als Erfolg verbuchen - erst Recht, weil Dynamo Dresden gegen Kiel ebenfalls keinen Sieg landen konnte. 

Anzeige

Damit hat 96 weiter sieben Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz - bei jetzt nur noch vier Partien. Rechnerisch stieg damit sogar die Wahrscheinlichkeit, den Klassenerhalt zu schaffen. Das ist doch eine gute Nachricht nach einem Spiel, dass vor 17.200 Zuschauern eher ereignislos dahinplätscherte.

Mehr zu Hannover 96

Wie vor zwei Wochen gegen Regensburg - mit umgekehrten Rollen

Zwei ordentliche 96-Chancen und gutem Start vor dem Platzverweis, danach arbeitete sich der tapfere Vorkämpfer Hendrik Weydandt meist allein an der Düsseldorfer Übermacht ab. Auf der anderen Seite ließ die Abwehr gar keine Chance zu. 96 wird das Spielchen bekannt vorgekommen sein - so ähnlich lief das vor zwei Wochen gegen Regensburg ab - mit umgekehrter Rollenverteilung. 96 fand da in Überzahl auch keine Lösung gegen die massierte Abwehr.

Moral, Kampf, Einstellung - alles war ok. Mehr wäre aus diesem Spiel für 96 nur mit viel Glück herauszuholen gewesen. Das schiedlich-friedliche Spiel passt ja auch bestens zum freundschaftlichen Verhältnis von Düsseldorfs Trainer Daniel Thioune zu Christoph Dabrowski. Wenn Thioune nun noch den Auftrag von Dabrowski erfüllt und am kommenden Freitag beim Heimspiel die Dresdner besiegt - dann wird aus dem Punkt ein richtig dickes Ding.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.