04. August 2020 / 17:09 Uhr

96-Meinung: Hannover braucht nicht nur Qualität, sondern auch neue Charakterköpfe

96-Meinung: Hannover braucht nicht nur Qualität, sondern auch neue Charakterköpfe

Jonas Freier
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Wenn man die alten Charakterköpfe nicht mehr will, dann müssen neue her. Qualität allein reicht nicht aus, meint SPORTBUZZER-Redakteur Jonas Freier.
Wenn man die alten Charakterköpfe nicht mehr will, dann müssen neue her. Qualität allein reicht nicht aus, meint SPORTBUZZER-Redakteur Jonas Freier. © Florian Petrow
Anzeige

Die Streichliste bei Hannover 96 ist lang, gleich mehrere gestandene Profis sollen den Verein verlassen. Die Mannschaft muss sich erst zusammenfinden. SPORTBUZZER-Redakteur Jonas Freier ist sich sicher: Die Roten brauchen nicht nur Qualität, sondern auch neue Charakterköpfe, wenn man die alten nicht mehr will.

Anzeige

Wenn am 18. September, also in 45 Tagen, die neue Zweitligasaison beginnt, will 96 am Ende Erster oder Zweiter sein. Das heißt: aufsteigen. Und zwar ohne einen seiner Besten, Waldemar Anton durfte schon jetzt aufsteigen und zum VfB Stuttgart wechseln. Und ohne Weltmeister Ron-Robert Zieler im Tor, der nicht mehr gut genug sein soll: Michael Esser ist besser, finden die, die die Verantwortung tragen.

Mag ja sein – hätte man aber auch schon im vergangenen Jahr so sehen und Zieler keinen Vierjahresvertrag geben müssen. Damit hat 96 wieder eine Torwart-Diskussion losgetreten, die kein Mensch braucht. Aber gut, ist ja ein schnelllebiges Geschäft.

Zu- und Abgänge: Das sind die Sommertransfers von Hannover 96 (Saison 2020/21)

<b>Zugänge:</b> Jaka Bijol (mit Kaufoption ausgeliehen von ZSKA Moskau) Zur Galerie
Zugänge: Jaka Bijol (mit Kaufoption ausgeliehen von ZSKA Moskau) ©

Wer soll nach Hannover kommen?

Weil auch gestandene Profis wie Edgar Prib, Marvin Bakalorz oder Felipe auf der Streichliste stehen und Nachwuchs-Hoffnung Linton Maina möglicherweise für zu wenige Millionen nach Wolfsburg wechseln darf, stellt sich die Frage: Was für Kracher haben Trainer Kenan Kocak und Sportdirektor Gerhard Zuber eigentlich auf dem Zettel, damit sie Kinds Aufstiegsplan erfüllen können?

Mehr über Hannover 96

Qualität allein reicht nicht aus

Esser (32) war in der Bundesliga ein guter Torhüter, könnte also in der zweiten ein sehr guter sein. Mike Frantz (33) war in Freiburg Kapitän, er passt ins Profil Anführer. Franck Evina (20) ist eine Bayern-Hoffnung, Valmir Sulejmani (24) ein ehemaliges 96-Talent. Der Rest muss sich finden. 96 braucht nicht nur Qualität, sondern auch neue Charakterköpfe, wenn man die alten nicht mehr will.