29. Juli 2021 / 07:16 Uhr

Sorgen um 96-Youngster: Lawrence Ennali verletzt sich am Oberschenkel

Sorgen um 96-Youngster: Lawrence Ennali verletzt sich am Oberschenkel

Andreas Willeke
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Musste das Training vorzeitig beenden: Lawrence Ennali.
Musste das Training vorzeitig beenden: Lawrence Ennali. © Florian Petrow
Anzeige

Mit einem dick bandagierten Oberschenkel endete das zweite Training am Mittwoch für Lawrence Ennali. Der 96-Youngster droht gegen Rostock verletzt auszufallen. Derweil unterlag die mit einigen Profis verstärkte U23 im Test gegen Regionalligist Preußen Münster mit 1:2.

Bei Niklas Hult war es nur eine Schrecksekunde, bei Lawrence Ennali war es ernster. Dick am rechten Oberschenkel bandagiert verließ der 19-Jährige am Mittwochnachmittag den Trainingsplatz.

Anzeige

Ennali galt als Gewinner der Vorbereitung und hatte erst vor Kurzem einen Profivertrag unterschrieben. In Bremen stand er erstmals im Profikader, kam aber nicht zum Einsatz. Mit seinem frisch-frech-mutigen Spiel überzeugte er den 96-Trainer.

Mehr über Hannover 96

Einige Profis waren beim öffentlichen Training nachmittags nicht mehr dabei. Vormittags hatte 96 noch geheim geübt. Jannik Dehm spielte wie Hendrik Weydandt, Patrick Twumasi, Valmir Sulejmani und Marc Lamti abends beim Testkick der U23 gegen Münster mit, um „Rhythmus unter Wettkampfbedingungen zu bekommen“, wie Jan Zimmermann erklärte.

Die Preußen gewann im Eilenriedestadion mit 2:1. Jules Schwadorf brachte den Regionalligisten in der 17. Minute in Führung, Joshua Holtby legte im zweiten Abschnitt für die beinahe rundumerneuerten Gäste, die in Barsinghausen ihr Trainingslager bezogen haben, nach (67.). Wenig später erzielte U23-Stürmer Thilo Töpken das einzige Tor für die Roten (76.).