02. August 2020 / 15:03 Uhr

"Da ist das Ding!": 96-Legende Steven Cherundolo hat seine Trainer-Lizenz

"Da ist das Ding!": 96-Legende Steven Cherundolo hat seine Trainer-Lizenz

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Steven Cherundolo schaut einer Zukunft als Trainer entgegen.
Steven Cherundolo schaut einer Zukunft als Trainer entgegen. © Sielski-Press / Instagram
Anzeige

Nach 14 Monaten hat Ex-96-Verteidiger Steven Cherundolo seine Trainer-Lizenz beim Deutschen Fußballbund (DFB) erworben. Der 41-Jährige besitzt nun die höchste Lizenz im europäischen Fußball. Auch Jan Zimmermann, Trainer des TSV Havelse, hat bestanden.

Anzeige
Anzeige

Er hat es geschafft: 96-Legende Steven Cherundolo (41) hat seine Trainer-Lizenz beim Deutschen Fußballbund (DFB) erworben. Via Instagram teilte er seinen Fans die frohe Botschaft mit. "Da ist das Ding!", freut sich der neue Fußball-Lehrer. Am 26. Mai 2019 hat der ehemalige Verteidiger mit dem Lehrgang begonnen. "Nach 14 Monaten harter Arbeit hängt die Lizenz endlich an ihrem Platz! Ich freue mich auf eine spannende Zukunft", schreibt der 41-jährige Inhaber der höchsten Lizenz in Europa (UEFA Pro Lizenz).

Lehrgang wegen Corona unterbrochen

Cherundolos Weg zur Trainer-Lizenz lief allerdings nicht wie geplant. Der 66. Fußballlehrer-Lehrgang des Deutschen Fußball-Bundes an der Sportschule Hennef lag wegen der Corona-Pandemie auf Eis. Eigentlich hätte er seine Prüfung schon im April absolvieren sollen. Diese fand aber jetzt erst im Juli statt. „Mir wäre es lieber gewesen, den Lehrgang unter anderen Umständen zu Ende zu bringen, aber die Gesundheit geht vor“, sagte Cherundolo Ende März kurz nach der Unterbrechung.

Währenddessen kursierten Gerüchte, dass Steven Cherundolo einen Job bei Hannover 96 übernehmen könnte. Doch neben Trainer Kenan Kocak sowie im NLZ gab es keine freie Stelle für ihn.

Steven Cherundolo: Bilder einer außergewöhnlichen Fußballkarriere:

Interessierter Zeitungsleser: Steven Cherundolo kurz nach seiner Verpflichtung durch Hannover 96 im Jahr 1999. Zur Galerie
Interessierter Zeitungsleser: Steven Cherundolo kurz nach seiner Verpflichtung durch Hannover 96 im Jahr 1999. ©
Mehr zu Hannover 96

Hospitation bei der 96-Reserve und Borussia Dortmund

Seit seinem Abschied vom VfB Stuttgart Anfang Oktober 2018 konzentrierte sich der US-Amerikaner, der zwischen 1999 und 2014 insgesamt 370 Spiele für 96 absolvierte, auf den Lehrgang, von dem er Kurssprecher war. Er hospitierte bei der 96-Reserve sowie bei Borussia Dortmund. Welchen Schritt Steven Cherundolo als nächsten gehen möchte, ist noch nicht bekannt.

Havelses Trainer Jan Zimmermann freut sich.
Havelses Trainer Jan Zimmermann freut sich. © Christian Hanke
Anzeige

Auch Jan Zimmermann erwirbt Lizenz

Neben Cherundolo waren unter anderem Sebastian Bönig (1. FC Union Berlin), Tim Borowski (SV Werder Bremen), Ole Werner (Holstein Kiel) und Jan Zimmermann unter den 25 Teilnehmern. Der Trainer des TSV Havelse hat seit Freitag ebenfalls offiziell seine Trainer-Lizenz erworben, bestätigt der 40-Jährige gegenüber dem SPORTBUZZER. Zimmermann hospitierte wie Cherundolo bei Hannover 96.