30. August 2020 / 13:54 Uhr

Verletzung noch nicht auskuriert: 96-Profi Linton Maina muss U21-Nationalmannschaft absagen

Verletzung noch nicht auskuriert: 96-Profi Linton Maina muss U21-Nationalmannschaft absagen

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Muss seine Reise zur U21-Nationalmannschaft absagen: 96-Profi Linton Maina.
Muss seine Reise zur U21-Nationalmannschaft absagen: 96-Profi Linton Maina. © imago/Matthias Koch
Anzeige

Eigentlich sollte Linton Maina am 3. und 8. September mit der deutschen U21-Nationalmannschaft gegen Moldau und Belgien spielen. Doch aufgrund einer Verletzung, die sich der 96-Profi im Testspiel gegen Uerdingen zugezogen hat, muss er nun absagen. Die Zeit wurde letztendlich zu knapp. 

Anzeige

96-Profi Linton Maina kann nicht an den Länderspielen der deutschen U21-Nationalmannschaft teilnehmen. Grund: Der Flügelflitzer ist nach wie vor verletzt. Beim Testspiel von 96 gegen Uerdingen vor neun Tagen wurde Maina von Fridolin Wagner rüde gefoult und zog sich dabei eine schwere Unterschenkel-Prellung zu.

Anzeige

Das ist Hannovers 96-Rakete Linton Maina:

Der 19-jährige Linton Maina spielt seit Juli 2014 bei Hannover 96. Er wechselte mit 15 Jahren von seinem Jugendverein SV Empor Berlin zur U17 der Roten.  Zur Galerie
Der 19-jährige Linton Maina spielt seit Juli 2014 bei Hannover 96. Er wechselte mit 15 Jahren von seinem Jugendverein SV Empor Berlin zur U17 der Roten.  ©

Kein Teamtraining möglich

Am selben Tag nominierte U21-Trainer Stefan Kuntz Maina für die kommenden Länderspiele. Es bestand noch die Hoffnung, dass der 21-Jährige rechtzeitig fit werden könnte. Doch die Zeit reichte letztendlich nicht. Im 96-Trainingslager konnte Maina noch nicht wieder mit der Mannschaft trainieren. Da das erste Spiel der U21 bereits am kommenden Donnerstag (gegen Moldau) auf dem Programm steht, wird die Zeit einfach zu knapp. Fünf Tage später geht es für die DFB-Elf noch gegen Belgien. Für den verletzten 96-Profi wurde Freiburgs Yannik Keitel (20) nachnominiert.