07. September 2020 / 14:58 Uhr

Neuer Verein für Ex-96-Profi: Marc Stendera schließt sich dem FC Ingolstadt an 

Neuer Verein für Ex-96-Profi: Marc Stendera schließt sich dem FC Ingolstadt an 

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Spielt künftig für den FC Ingolstadt in der dritten Liga: Ex-96-Profi Marc Stendera. 
Spielt künftig für den FC Ingolstadt in der dritten Liga: Ex-96-Profi Marc Stendera.  © imago images/Schüler
Anzeige

Marc Stendera, in der vergangenen Saison noch für Hannover 96 am Ball, hat einen neuen Verein gefunden. Der zentrale Mittelfeldspieler wird künftig im Trikot des Drittligisten FC Ingolstadt auflaufen. Bei den Roten ließ er seine fußballerische Klasse immer mal wieder aufblitzen - wirklich durchsetzen konnte er sich allerdings nicht. 

Anzeige

Ex-96-Profi Marc Stendera hat einen neuen Verein gefunden: Der 24-Jährige hat einen Vertrag beim FC Ingolstadt unterschrieben. Bei den Schanzern wird er künftig mit der Nummer zehn auf dem Rücken auflaufen. Sein neuer Verein ist ein ambitionierter Drittligist, der in der vergangenen Saison erst in der Relegation am 1. FC Nürnberg scheiterte und somit den Aufstieg denkbar knapp verpasste.

Anzeige

Sein neuer Trainer Tomas Oral freut sich auf den Neuzugang: "Für unser Zentrum wollten wir unbedingt einen kreativen Akteur holen, der uns gerade im Ballbesitzspiel noch mehr Möglichkeiten gibt. Marc ist ein guter Junge, der Bock auf Fußball hat und das beim FCI auch zeigen wird. Er hat eine fast verletzungsfreie Saison hinter sich, in der er gerade in der Hinrunde sein Potenzial immer wieder unter Beweis gestellt hat. In den kommenden Trainingseinheiten bei uns muss er jetzt noch etwas aufholen, doch das bekommen wir hin - zumal seine Fähigkeiten am Ball außer Frage stehen."

96-Fanmeinungen zum kuriosen Stendera-Einsatz gegen Darmstadt

96-Fankommentar zum turbulenten Stendera-Kurzauftritt gegen Darmstadt Zur Galerie
96-Fankommentar zum turbulenten Stendera-Kurzauftritt gegen Darmstadt ©

Schiedsrichter verhindert Stendera-Tor gegen Darmstadt

In der vergangenen Saison war Stendera noch für Hannover 96 am Ball, sein Vertrag lief allerdings zum Saisonende aus und wurde nicht verlängert. Vom 1.7. bis zur Bekanntgabe des Wechsels zum FCI war der zentrale Mittelfeldspieler vereinslos.

Für 96 kam er insgesamt in 17 Spielen zum Einsatz, dabei gelangen ihm drei Vorlagen. Ein eigener Treffer sprang nicht dabei heraus - auch wenn er im Heimspiel gegen Darmstadt 98 ganz nah dran war. Zur Erklärung: Damals gelang Stendera ein echtes Traumtor, das aufgrund eines Ballkontakts des Schiedsrichters aberkannt wurde. Ansonsten ließ er seine guten fußballerischen Fähigkeiten bei 96 immer mal wieder aufblitzen, wirklich durchsetzen konnte er sich allerdings nicht.