21. Juli 2017 / 11:17 Uhr

„Bier wollten sie nicht“: 96-Boss Kind vereinbart Danke-schön-Spiel in Bielefeld

„Bier wollten sie nicht“: 96-Boss Kind vereinbart Danke-schön-Spiel in Bielefeld

Andreas Willeke
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
96-Boss Martin Kind
96-Boss Martin Kind © imago
Anzeige

Hannover 96 hat eine neue Lösung für eine Belohnung von Arminia Bielefeld für die Hilfe im Aufstiegskampf gefunden. 

Anzeige
Anzeige

Der 96-Chef hält Wort. Martin Kind hatte beim „NP-Anstoß live“ den Bielefeldern eine Belohnung versprochen für das sensationelle 6:0 gegen Braunschweig.

„Bier wollten sie nicht“, sagt Kind. Mit Krombacher hat Arminia einen anderen Bier-Sponsor als 96 mit Gilde. 

Die neue Belohnungslösung: „Wir haben ein Freundschaftsspiel in Bielefeld vereinbart“, sagt Kind, „der Termin steht noch nicht fest. Das Spiel soll aber in einer Länderspielpause stattfinden.“

Die Bilder vom Bielefelder Sieg gegen Eintracht Braunschweig

Bitter: Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht (M) geht nach dem Spiel mit seinen Spielern enttäuscht vom Platz Zur Galerie
Bitter: Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht (M) geht nach dem Spiel mit seinen Spielern enttäuscht vom Platz ©
Anzeige

Bier in rauen Menge gibt es für die Bielefelder trotzdem - zum Fanfest an diesem Freitag nach dem Testspiel gegen Norwich City. Die Lieferung kommt aus Stuttgart.

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr zum Thema

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt