23. Januar 2022 / 15:54 Uhr

Kommentar: 96 fehlt eine coole Sturmspitze mit Spitzenformat

Kommentar: 96 fehlt eine coole Sturmspitze mit Spitzenformat

Jonas Szemkus
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Zog sich nach einer vergebenen Chance die Hose runter: der bisher beste 96-Torschütze der Saison, Sebastian Kerk.
Zog sich nach einer vergebenen Chance die Hose runter: der bisher beste 96-Torschütze der Saison, Sebastian Kerk. © Florian Petrow
Anzeige

Beim 0:0 gegen Dynamo Dresden verballerte Hannover 96 Topchance um Topchance. Das ist ein bekanntes Problem, das auch Trainer Christoph Dabrowski noch nicht nachhaltig lösen konnte - auch wenn die Richtung stimmt. 96 fehlt einfach ein eiskalter Torjäger mit Spitzenformat, kommentiert SPORTBUZZER-Redakteur Jonas Szemkus.

Es war ja klar gewesen, dass 96 den Zauberfußball aus dem Gladbach-Spiel in der Form gegen Dresden kaum wird wiederholen können. Dafür sind die Gegner zu verschieden und die Räume, die sie 96 bieten. Insofern ist es zumindest als Erfolg zu werten, dass das Team von Christoph Dabrowski sich auch diesmal mitunter ansehnlich und temporeich bis nach vorne konterte und kombinierte. Aber was ist das letztlich wert, wenn kein Tor dabei rumkommt und der Mut an der Sechzehnerkante plötzlich verloren geht?

Anzeige

96 verballerte Topchance nach Topchance, gefühlt ein halbes Dutzend guter Möglichkeiten. Gegen Gladbach lief es wie geschmiert, gegen Dresden kehrte die Abschlussschwäche aus der Liga zurück. Das ist ein bekanntes Problem: Wenn nicht gerade Pokalabende anstehen, erzielt 96 zu wenig Treffer - 15 in 20 Saisonspielen.

Mehr zur Partie #H96SGD

Kurzfristige Lösung nicht in Sicht

Dabrowski hat die Quote zuletzt zwar aufpoliert, aber das Problem noch nicht nachhaltig lösen können. Es wird eine langfristigere Aufgabe als manch einer sich nach dem Pokalspiel erhofft haben dürfte. Dabrowski hatte es wohlweislich bereits vor dem Dresden-Spiel als „laufendes Projekt“ ausgemacht, die „Zielstrebigkeit umzumünzen“.

Eine naheliegende, kurzfristige Lösung scheint allerdings eher nicht in Sicht. Hannover fehlt eine coole Sturmspitze mit Spitzenformat für Tabellenträume. Lukas Hinterseer wird’s wohl nicht mehr werden und auch Cedric Teuchert ist eher einer fürs Drumherumspielen. Spätestens im Sommer kommt das Stürmerthema dann wohl also wieder auf die Agenda. Auch das eine altbekannte Sache bei 96.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.