01. August 2020 / 17:18 Uhr

96-Meinung: Der Umgang mit Zieler und Co. schafft kein gutes Klima

96-Meinung: Der Umgang mit Zieler und Co. schafft kein gutes Klima

Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Kenan Kocak täte gut daran, im Umgang mit Ron-Robert Zieler, Marvin Bakalorz und Co. auf mehr Empathie zu setzen.
Kenan Kocak täte gut daran, im Umgang mit Ron-Robert Zieler, Marvin Bakalorz und Co. auf mehr Empathie zu setzen. © Lars Kaletta
Anzeige

Hannover 96 forciert einen radikalen Umbruch - und schreckt auch vor Alteingesessenen nicht zurück. Diese Konsequenz ist beeindruckend, wie SPORTBUZZER-Redakteur Dirk Tietenberg findet. Doch der von Kälte geprägte Umgang mit Ron-Robert Zieler und Co. könnte sich rächen.

Anzeige

Vor unseren Augen schwebt Artur Sobiech. Fröhliche 96-Profis werfen ihn hoch in die Luft auf dem Bild, das unser Fotograf Florian Petrow am 14. Mai 2017 nach Sobiechs letztem 96-Heimspiel geschossen hat.

Glücklich sehen alle aus auf dem Bild, das in unserer Redaktion hängt, ein Ausdruck in schwarz-weiß, von damals, als alles besser war. War es natürlich nicht. Die Trennung von Manuel Schmiedebach wenige Wochen später verlief weit weniger harmonisch.

Das sind die Rückennummern der Spieler von Hannover 96

<b>1</b> Martin Hansen Zur Galerie
1 Martin Hansen ©

96 mit Zieler wie Schalke mit Höwedes?

Viele Weltmeister von 2014 ziehen in diesen Tagen Schlusstriche, jetzt auch Benedikt Höwedes, mit 32 Jahren, gefühlt immer Schalker. Aber selbst Höwedes beklagte sich gestern noch einmal über seinen königsblauen Abschied. Schalke, sagte er, werde geführt „wie ein Retortenklub“, nicht menschlich, wie es sein sollte.

96 läuft Gefahr, bei einer Trennung von Weltmeister Ron-Robert Zieler ähnlich in Verruf zu geraten. Spieler ade, Scheidung tut weh. Die Konsequenz, die Trainer Kenan Kocak beim Neuaufbau an den Tag legt, ist durchaus imponierend. Er tauscht den Torwart und traut sich, dem ganzen Mannschaftsrat einen Wechsel nahezulegen. Kocak und Sportdirektor Gerhard Zuber analysierten, dass 96 mit der aktuellen Mannschaftsstruktur nicht aufsteigen wird. Kann ja sein, dass die Analyse zutrifft. Sportlich umso wichtiger, wenn beide vor Saisonstart ein gutes Blatt mit Transfertrümpfen in der Hand haben.

Mehr zu Hannover 96

Umgang wohl von Kälte und Distanz geprägt

96 drohen gleichzeitig traurige und teure Abschiede auf Raten, auch bei den zu zahlenden Abfindungen, wenn sich keine neuen Klubs finden lassen. Fraglich, ob sich Profis mit laufendem Vertrag überhaupt wegschicken lassen. Der Umgang scheint nach den uns zur Verfügung stehenden Informationen aktuell von Kälte und Distanz geprägt zu sein. Kein gutes Klima, wenn statt einer „Retorte“ etwas Neues bei Hannover 96 wachsen und aufsteigen soll.