15. Februar 2020 / 10:51 Uhr

96-Meinung: Vom Feeling her mal wieder Bundesliga

96-Meinung: Vom Feeling her mal wieder Bundesliga

Andreas Willeke
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Können die Spieler von Hannover 96 auch gegen den Hamburger SV mit den Fans jubeln?
Können die Spieler von Hannover 96 auch gegen den Hamburger SV mit den Fans jubeln? © Florian Petrow
Anzeige

Vor der ausverkauften HDI-Arena hat Hannover 96 schon lange nicht mehr gespielt – zuletzt vor 14 Monaten gegen Bayern München. Gegen den Hamburger SV kommt ein wenig Bundesligagefühl auf, meint SPORTBUZZER-Redakteur Andreas Willeke.

Anzeige
Anzeige

Alle, die ihre Dauerkarte bei Spielen gegen Darmstadt und Aue in der Schublade gelassen haben, werden am Samstag mal wieder dabei sein wollen in der HDI-Arena. 49 000 Zuschauer, ausverkauft, das gab’s zuletzt vor 14 Monaten beim Spiel gegen die Bayern. Vom Feeling her also ein Bundesligagefühl, so würde Ex-Profi Andreas Möller die Atmosphäre mit einem verbalen Foul beschreiben.

Diese Spieler spielten für Hannover 96 und den Hamburger SV

Beim VfL Bochum gelang <b>Vahid Hashemian</b> der große Durchbruch. Vorher hatte er allerdings von 1999 bis 2001 zwei Spielzeiten beim Hamburger SV verbracht. Über den FC Bayern München, wo sich der Iraner nicht durchsetzen konnte, wechselte er zu Hannover 96, wo weine Bilanz mit 11 Treffern in 85 Spielen verhalten ausfiel. Zur Galerie
Beim VfL Bochum gelang Vahid Hashemian der große Durchbruch. Vorher hatte er allerdings von 1999 bis 2001 zwei Spielzeiten beim Hamburger SV verbracht. Über den FC Bayern München, wo sich der Iraner nicht durchsetzen konnte, wechselte er zu Hannover 96, wo weine Bilanz mit 11 Treffern in 85 Spielen verhalten ausfiel. ©
Anzeige

Große Unterschiede

Tatsächlich haben 96 und HSV zwar 29 gemeinsame Jahre in der Bundesliga auf dem Buckel. Dies aber ist das erste Jahr zusammen in der zweiten Liga – allerdings auf sehr unterschiedlichem Niveau. Der HSV ist zehn Plätze und 13 Punkte besser als der Hannoversche Sportverein von 1896, nach den Fakten damit auch der große HSV. Dazu ist das Team von Dieter Hecking mit drei Siegen ins Jahr gestartet, 96 nur mit einem Erfolg zuletzt in Fürth.

Mehr zu #H96HSV

Viele HSV-Fans

Dabei hat die Mannschaft großen Zusammenhalt und riesige Mentalität bewiesen, sich in Unterzahl gegen die Übermacht gestemmt. Damit war’s auch die ideale Vorbereitung auf die Aufgabe gegen den scheinbar übermächtigen HSV, der auch noch bis zu 15 000 Fans mitbringt. Bleiben immer noch 34 000, die mithelfen können, den großen HSV kleinlaut nach Hamburg zurückzuschicken. Das wäre doch ein feines Ziel.

Das ist der komplette Kader von Hannover 96 in der Saison 2019/20

Tor: 
Martin Hansen (Rückennummer 25) Zur Galerie
Tor: Martin Hansen (Rückennummer 25) ©

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt