30. Juli 2020 / 17:13 Uhr

Als neue Nummer eins: Hannover 96 holt Michael Esser ablösefrei zurück

Als neue Nummer eins: Hannover 96 holt Michael Esser ablösefrei zurück

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Hütet künftig wieder das Tor von Hannover 96: Keeper Michael Esser.
Hütet künftig wieder das Tor von Hannover 96: Keeper Michael Esser. © imago images/foto2press
Anzeige

Ron-Robert Zieler hat wohl keine Zukunft mehr in Hannover: Nach der Saison 2019/20 sickerte durch, dass 96-Trainer Kenan Kocak nicht auf den Weltmeister von 2014 baut. Jetzt haben die Roten Michael Esser ablösefrei zurückgeholt. Der 32-Jährige erhält einen Vertrag bis 2023 und soll (wieder) die Nummer eins sein. 

Anzeige
Anzeige

Schon nach Saisonende ist durchgesickert, dass Hannover 96 unzufrieden mit Stammkeeper Ron-Robert Zieler ist. Die Leistungen des Weltmeisters von 2014 werden nicht zuletzt von Trainer Kenan Kocak als nicht ausreichend beurteilt, um das angestrebte Ziel Rückkehr in das deutliche Oberhaus erreichen zu können.

Nun hat die sportliche Leitung den Worten Taten folgen lassen. Michael Esser, der in der vergangenen Winterpause von 96 nach Hoffenheim wechselte, kehrt an die Leine zurück und soll wieder die neue Nummer eins sein. Wie er es vor der Rückkehr von Zieler im vergangenen Sommer gewesen ist. Das Gute: Esser hat in Hoffenheim nur einen Vertrag bis zum Sommer 2020 unterschrieben - er kostet also keine Ablöse.

Michael Esser: Bilder seiner Karriere

Beim VfL Bochum gelang Esser der Durchbruch im Profifußball. Allerdings kam er zu Beginn seiner Bochum-Zeit zunächst bei der zweiten Mannschaft zum Einsatz. Zur Galerie
Beim VfL Bochum gelang Esser der Durchbruch im Profifußball. Allerdings kam er zu Beginn seiner Bochum-Zeit zunächst bei der zweiten Mannschaft zum Einsatz. ©

Umfrage: Was haltet ihr von der Esser-Rückkehr zu Hannover 96?

Damit ist wohl endgültig klar, dass Zieler keine Zukunft mehr bei den Roten hat. Der 31-Jährige, der in der vergangenen Saison 31-mal zum Einsatz gekommen ist, hat allerdings noch einen gut dotierten Vertrag in Hannover, der ihm jährlich etwa 800.000 Euro einbringt und noch für drei weitere Jahre gültig ist. Ziel von 96 wird es nun sein, einen Abnehmer für Zieler zu finden oder sich auf eine Auflösung des Kontrakts zu einigen.

"Als wäre ich nicht weg gewesen"

"Wir haben uns dazu entschieden, Michael Esser als unsere neue Nummer 1 zu verpflichten. Ich war schon im Winter über seinen Wechsel nicht glücklich, es war auch nicht meine Entscheidung, auch wenn dieser Schritt nach dem für ihn schwierigen halben Jahr verständlich ist. Ich habe 'Bruno' in der kurzen gemeinsamen Zeit als sehr guten Torwart und Menschen kennengelernt. Er ist der Typus Spieler, den wir in unserer Situation auf dieser Position brauchen", wird 96-Trainer Kenan Kocak auf der Homepage zitiert.

Michael Esser freut sich über seine Rückkehr: "Ich freue mich, wieder hier zu sein. Es fühlt sich ein bisschen an, als wäre ich nicht weg gewesen. Es gab im Sommer Kontakt zu anderen Klubs, ich habe für mich aber die Entscheidung getroffen, die Aufgabe hier bei 96 unbedingt annehmen zu wollen."

Mehr über Hannover 96

Esser wusste im 96-Trikot zu überzeugen

Kocak plant in der neuen Saison mit Michael Ratajczak als Nummer drei, Martin Hansen soll der erste Backup für Esser sein. Der spielte bereits von Juli 2017 bis Januar 2020 bei den Roten und stand insgesamt in 36 Pflichtspielen zwischen den Pfosten. In seiner ersten Saison in Hannover fand sich der 32-Jährige noch überwiegend auf der Bank wieder, Philipp Tschauner war damals die Nummer Eins. Zum Sommer 2018 stieg er dann zum Stammkeeper auf und überzeugte als sicherer Rückhalt.