28. Januar 2021 / 17:18 Uhr

Ex-96-Talent: "Magic Mike" Bähre wechselt vom FC Barnsley zum SV Meppen

Ex-96-Talent: "Magic Mike" Bähre wechselt vom FC Barnsley zum SV Meppen

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Mike-Steven Bähre an der Seite von SVM-Sportvorstand Heiner Beckmann.
Mike-Steven Bähre an der Seite von SVM-Sportvorstand Heiner Beckmann. © SV Meppen
Anzeige

In Hannover groß geworden, in England gereift, nun zieht es Mike-Steven Bähre wieder nach Niedersachsen. Genauer gesagt in den Landkreis Emsland, zum Drittligisten SV Meppen. Zum zweiten Mal nach dem ersten Halbjahr 2018.

Mit 23 Punkten aus 20 Spielen und zur zwei Zählern Vorsprung auf die Abstiegsplätze in der 3. Liga kann der SV Meppen jede Hilfe gebrauchen, die er kriegen kann. Ab dem nächsten Auswärtsspiel am Samstag (14 Uhr) beim SC Verl kann die Mannschaft von Trainer Torsten Frings auf die Dienste von Mike-Steven Bähre bauen.

Anzeige

Der 25-jährige Mittelfeldspieler wechselt vom englischen Zweitligist FC Barnsley in den Landkreis Emsland. Zunächst für ein halbes Jahr, wie er es in der Rückrunde der Saison 2017/2018 bereits getan hatte. Damals hatte ihn Hannover 96 für ein halbes Jahr ausgeliehen.

Mehr zu Hannover 96

96, Halle, 96, Meppen, 96, Barnsley, Meppen

Der 2009 vom TuS Garbsen in die Jugendabteilung von Hannover 96 gewechselte Bähre, konnte an den Robert-Enke-Straße nie richtig Fuß fassen. Die Roten verliehen ihn in der Rückrunde der Saison 2015/2016 an den Halleschen FC und 2018 für ein halbes Jahr eben nach Meppen.

Im Sommer 2018 folgte er dem Ruf von Ex-Trainer Daniel Stendel, der in zum FC Barnsley lockte. Zunächst auf Leihbasis für ein Jahr. 2019 wechselte Bähre fest in Englands zweite Liga, von den FC-Fans bekam er den Spitznamen "Magic Mike", weil er auch in schwierige Situationen immer einen kühlen Kopf bewies. Nun soll der nächste Schritt in Meppen folgen.

Anzeige

"Hatte hier eine kurze, aber eine Mega-Zeit"

"In dem halben Jahr bei uns hat Mike seine Klasse bereits gezeigt", wird Meppens Sportvorstand Heiner Beckmann in einer Mitteilung des Vereins zitiert. "Auch in England hatte er eine gute Zeit. Wir haben große Hoffnung, dass er uns mit seiner Spielstärke weiterhelfen kann."

Für Frings war entscheidend, "dass Mike hier beim SVM bereits gute Leistungen gezeigt hat. Wir sind sehr froh, dass er da ist und uns verstärkt. Durch Mike bekommen wir noch mal einen anderen Typen Mittelfeldspieler.“

Und der Garbsener Jung Bähre? „Als ich heute ins Stadion ging, kamen viele tolle Erinnerungen hoch", sagt der 25-Jährige. "Ich hatte hier eine kurze, aber eine Mega-Zeit. Es waren am Ende nur vier Monate, aber sie kamen mir wie vier Jahre vor, so wohl habe ich mich hier gefühlt. Ich freue mich jetzt riesig loszulegen und das Team zu unterstützen.“

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis