10. August 2019 / 08:48 Uhr

Slomka hebt den Finger: "Brauche keine Spieler, die sagen, ich bin nicht so lange da"

Slomka hebt den Finger: "Brauche keine Spieler, die sagen, ich bin nicht so lange da"

Andreas Willeke
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Keine 100-prozentige Einstellung im Training? Nicht mit 96-Trainer Mirko Slomka.
Keine 100-prozentige Einstellung im Training? Nicht mit 96-Trainer Mirko Slomka. © Florian Petrow
Anzeige

Mit Chris Gloster hat ein Spieler Hannover 96 verlassen, Walace ist auf dem Sprung. Mirko Slomka weiß, dass es bis zum Ende der Transferperiode noch weitere wechselwillige Spieler geben könnte, doch der Trainer der Roten schiebt mangelndem Engagement im Training einen Riegel vor.

Anzeige
Anzeige

Einer ist jetzt mal weg. Der angekündigte Wechsel von Chris Gloster nach Eindhoven ist seit Freitagnachmittag perfekt. Der 19-jährige Linksverteidiger spielt erst mal im Reserveteam des niederländischen Topklubs, das in der 2. Liga kickt. Ob er dort gut aufgehoben ist, wird sich zeigen. Hannover 96 hatte ihm ein Profiangebot vorgelegt, das er nicht angenommen hat. Genauer: Sein Berater hat abgesagt.

Ohne Pflichtspieleinsatz bei den Profis

Gloster war vor einem Jahr aus dem Talentschuppen der New Yorker Red Bulls nach Hannover ge­kommen. Als Toptalent kann der US-Boy aber nicht bezeichnet werden, dazu hat er zu wenig Leistung gezeigt. Für die Profis kam er in Pflichtspielen auch noch nicht zum Einsatz, er war nur in Vorbereitungspartien da­bei. 96 be­kommt immerhin 250 000 Euro für den US-Boy – und hat einen Pro­blem­fall weniger.

Dass es mit Spielern, die auf dem Sprung zu anderen Vereinen sind, durchaus schwierig sein kann, bestätigte Mirko Slomka. Der 96-Trainer musste sogar eingreifen und Zeichen setzen: „Es gab mal eine kurze Phase in der letzten Woche, wo ich das Gefühl hatte, jetzt muss ich den Finger heben, weil es nicht die Zeit ist, sich zurückzuziehen und Pause zu ma­chen auf dem Platz.“

Das waren die Sommertransfers von Hannover 96 seit 2010:

Sommer 2019: Dennis Aogo (vereinslos -> Hannover 96) Zur Galerie
Sommer 2019: Dennis Aogo (vereinslos -> Hannover 96) ©
Anzeige

Vielleicht nicht unbedingt eine Null-Bock-Haltung, aber engagiert haben sich einige Profis offenbar nicht mehr so richtig. „Wenn wir erste ge­gen zweite Elf spielen, brauchen wir Geg­ner – und nicht Spieler, die sagen, ich bin jetzt nicht so lange da“, stellte der Trainer klar.

Unterschrieben ist bei Walace nichts

Namen nannte Slomka nicht, aber wer die wechselwilligen Spieler waren, die sich hängen ließen, ist unschwer zu erraten. Gloster eben, den Slomka kurz vor seinen Wechselplänen schon zur Reserve abgeschoben hatte. Und auch Walace, der mittlerweile den Medizincheck bei Udinese Calcio bestanden hat. Unterschrieben waren die Verträge mit den Italienern am Freitagabend noch nicht.

Es könnten demnächst noch weitere Spieler vom Wechselfieber angesteckt werden. Profis, die 96 abgeben würde – oder die attraktive Anfragen bekommen. „Spekulationen über Zu- und Abgänge sind nicht immer schön“, doch Slomka glaubt, „die Mannschaft hat das ansonsten verstanden.“ Vor allem auch dank klarer Ansagen von erfahrenen Profis wie Edgar Prib und Marvin Bakalorz: „Führungsspieler treten als Moderatoren auf, als Unterstützung für mich, und halten das von der Mannschaft fern.“

Mehr über Hannover 96

Wenn dem so ist, dann funktioniert die Kabine bei 96 wieder – das war über weite Strecken der vergangenen Saison nicht der Fall. Allerdings sind Wechsel noch drei Wochen lang möglich. „Wir sind Profis und wissen, dass das bis zum Ende der Transferperiode weitergehen wird“ mit den Überlegungen, wer wohin will oder doch nicht.

Slomka redet andererseits auch mit Sportchef Jan Schlaudraff und 96-Chef Martin Kind „darüber, wie das weitergeht“. Welche Spieler für welche Positionen verpflichtet werden sollen. Innenverteidiger, defensiver oder offensiver Mittelfeldspieler – eine Null-Bock-Haltung zu weiteren Verstärkungen ist bei dem Chef-Trio nicht auszumachen.

#GABFAF-AKTION: Robben, van Persie, Lasogga, Jansen, Jarolim, de Jong & Co. - Trikot mit allen Autogrammen vom van-der-Vaart-Abschied hier gewinnen.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt