28. März 2019 / 21:04 Uhr

Hannover 96: Trainer fälscht seine Lizenz-Note mit Hilfe von NFV-Mitarbeiter

Hannover 96: Trainer fälscht seine Lizenz-Note mit Hilfe von NFV-Mitarbeiter

Andreas Willeke und Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Hier am NLZ trainierte Dennis S.
Hier am NLZ trainierte Dennis S. © Florian Petrow
Anzeige

Wirbel im Nachwuchsleistungszentrum von Hannover 96: Der Co-Trainer der U23 und Pädagogische Leiter Dennis S. ist gefeuert worden. Grund: Er soll seine Note für eine Trainerlizenz gefälscht haben.

Anzeige
Anzeige

Wirbel im 96-Nachwuchszentrum – der U23-Co-Trainer und Pädagogische Leiter Dennis S. wurde gefeuert. 96-Akademie-Chef Michael Tarnat: „Ich kann nur bestätigen, dass er freigestellt wurde“, weiter will und darf sich der Ex-Bayern-Profi zum schwebenden Verfahren nicht äußern.

Dennis S. soll die Note seiner Lizenz mit einem Mitarbeiter des Niedersächsischen Fußballverbandes gefälscht haben. Der NFV-Angestellte war geständig und half bei der Aufklärung als eine Art Kronzeuge, arbeitet aber nicht mehr beim Verband.

Mehr über Hannover 96

Hohe Hürde für den Eignungstest

Das ist der Fall: Beim Übergang der früheren Leistungs-C-Lizenz (die aktuelle B-Lizenz) zur nächsthöheren Lizenz galt ein Numerus clausus, eine Zulassungsbeschränkung. Die Note durfte nicht schlechter als 2,7 sein, Dennis S. hatte jedoch nur die Note 3,0 erreicht. Als alternative Zulassung gab es einen Eignungstest, aber da rasselte er auch durch. Der 38-Jährige brauchte bei der Notenfälschung nun aber auch die Unterstützung eines NFV-Mitarbeiters, weil die bessere Note auch im digitalen System vorliegen musste.

NLZ-Chef Michael Tarnat.
NLZ-Chef Michael Tarnat. © Christian Behrens
Anzeige

Der frühere Spieler von Egestorf/Langreder, MTV Ilten, Bolzum und Lehrte 06 bestand dann tatsächlich die A-Lizenz, zu der er nicht hätte zugelassen werden dürfen.

Die Fälschung fiel beim DFB auf, der Verband leitete ein Lizenzentzugsverfahren ein. Dennis S. legte mit einem Anwalt Einspruch ein. Es kam zur Anhörung, er wehrte sich vergeblich. Ergebnis des DFB-Verfahrens: Die Lizenzen werden entzogen. 96 blieb keine andere Wahl, als sich von Dennis S. zu trennen. 2012 war er zu 96 gekommen. Anfangs arbeitete er als Videoanalyst und Co-Trainer des jetzigen U23-Trainers Christoph Dabrowski in der U17 und U19.

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt