04. März 2021 / 08:25 Uhr

Das Herz ist nach wie vor rot: "Kocka" Rausch spricht im 130. NP-Anstoß über 96

Das Herz ist nach wie vor rot: "Kocka" Rausch spricht im 130. NP-Anstoß über 96

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Konstantin Rausch ist am Donnerstag zu Gast im NP-Anstoß.
Konstantin Rausch ist am Donnerstag zu Gast im NP-Anstoß. © IMAGO/ActionPictures
Anzeige

Der junge Wilde von einst ist gereift und mittlerweile ein gestandener Profi, sogar Nationalspieler. Und trotzdem ist Konstantin Rausch weiterhin ein echter Roter. Am Donnerstagabend ist "Kocka" zu Gast bei der 130. Auflage vom NP-Anstoß und spricht mit den anderen Gästen über "sein" Hannover 96.

Fünf Siege, drei Niederlagen, zwei Unentschieden – die Bilanz 2021 ist für Hannover 96 positiv, aber 17 von 30 möglichen Punkten in zehn Spielen reichen nur fürs Zweitliga-Niemandsland. So fehlt dem Samstagspiel Aue gegen 96 (Neunter gegen Achter) leider die Brisanz. Oder geht da tatsächlich immer noch was? Was ist und was wird, darüber wird am Donnerstag geredet beim 130. Anstoß aus der HDI-Arena. 

Anzeige

In der zum TV-Studio umgebauten Madsack-Loge werden um 18 Uhr Moderator Christoph Dannowski und 96-Sturmidol Dieter Schatzschneider sitzen, aus seinem Homeoffice zugeschaltet ist SPORTBUZZER-Redakteur Andreas Willeke. Der Top-Gast ist zurück in der Region. Mehr als zwei Jahre war Konstantin Rausch bei Dynamo Moskau unter Vertrag, erzielte in 41 Spielen einen Treffer und sucht jetzt eine neue Herausforderung. Eltern und Freunde des in der Sowjetunion geborenen 30-jährigen Mittelfeldspielers leben in Hannover, deshalb ist er zurück an der Leine.

Mehr über Hannover 96

Da, wo alles begann. 2005 in der 96-Jugend. 2008 in der 96-Reserve. Und im selben Jahr bei den Profis, für die er 150-mal spielte und neun Tore schoss. „Kocka“ war einer dieser jungen Wilden, die es aus dem Nachwuchs bis in die Bundesliga schafften, von Hannover ging er nach Stuttgart, Darmstadt und Köln, wo ihm der Sprung in die russische Nationalmannschaft gelang. Sein Herz ist rot geblieben, Rausch hielt immer Kontakt zum Verein und kann gewiss kundig mitreden über die Roten. 

Hauptsponsor des NP-Anstoßes ist weiterhin Versicherungsgigant HDI, im Pool sind Heinz von Heiden, die Dr. Buhmann-Schule, die „Nordkurve“, die Gilde-Brauerei und das Restaurant „Salz & Pfeffer“ aus Ricklingen, das derzeit mit Außer-Haus-Verkauf und Bringdienst erfolgreich ist. In der zehnten Anstoß-Saison erstmals dabei sind das Autohaus Stopka, das für exklusive Fahrzeuge und Marken steht: Jaguar, Land Rover, Maserati und Triumph. Und das Unternehmen Carl Oettinger, Gesundheitstechnik seit 1947. 

Der 130. NP-Anstoß wird in Full-HD im Internet professionell übertragen - hier im Livestream.