31. Januar 2020 / 13:17 Uhr

Ablösefrei und talentiert: Philipp Ochs kommt von der TSG Hoffenheim zu 96

Ablösefrei und talentiert: Philipp Ochs kommt von der TSG Hoffenheim zu 96

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Wechselt von der TSG 1899 Hoffenheim zu Hannover 96: Philipp Ochs.
Wechselt von der TSG 1899 Hoffenheim zu Hannover 96: Philipp Ochs. © Hannover 96
Anzeige

Am letzten Tag der Transferperiode ist Hannover 96 nochmals aktiv geworden und hat einen neuen Flügelflitzer verpflichtet. Philipp Ochs wechselt ablösefrei von der TSG 1899 Hoffenheim zu den Roten und hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022 unterschrieben.

Anzeige
Anzeige

"Bei uns kann er den nächsten Schritt in seiner Karriere gehen", sagt 96-Sportdirektor Gerhard Zuber. Philipp Ochs unterschreibt einen Vertrag bis 2022 bei Hannover 96, der U21-Nationalspieler kommt von der TSG Hoffenheim.

In der TSG-Jugend brilliert

Vor allem in der U19 der TSG deutete Ochs seine Offensivqualitäten an: 23 Buden, 24 Vorlagen in 47 Spielen. Danach folgten zwei Leihen für den Deutsch-Kasachen - zum VfL Bochum und zum dänischen Aalborg BK.

Sein Bundesliga-Debüt gab der damals 18-Jährige unter Markus Gisdol. Gegen Bayer Leverkusen bekam er acht Minuten, auch im nächsten Spiel gegen den Rekordmeister FC Bayern bekam Ochs eine Minute. Doch erst als Julian Nagelsmann das Zepter übernahm, spielte er ein halbes Jahr später eine größere Rolle beim Klub von Mäzen Dietmar Hopp.

Mehr zu Hannover 96

Zuber: "Charakterlich ist er einwandfrei, passt bestens in unsere Truppe"

Deswegen hebt auch Zuber hervor: "Unter Julian Nagelsmann hat er in Hoffenheim viel gelernt und eine sehr gute Entwicklung gemacht." Entsprechend erfreut ist der Sportdirektor, dass er Ochs von 96 überzeugen konnte. "Philipp ist sehr vielseitig einsetzbar und ein Spieler, der, egal auf welcher Position er agiert, auf dem Platz immer alles raushaut. Charakterlich ist er einwandfrei, passt bestens in unsere Truppe und wird sich schnell schnell integrieren."

Philipp Ochs vor dem Courtyard am Maschsee.
Philipp Ochs vor dem Courtyard am Maschsee. © Tietenberg
Anzeige

Ochs zauberte schon mal in der HDI Arena

Das möchte der Linksfuß auch umgehend untermauern: "Ich möchte mich hier beweisen und meinen Teil dazu beitragen, dass wir eine erfolgreiche Rückrunde spielen." Schöne Erinnerungen an die HDI Arena hat er ohnehin, wurde er dort doch Deutscher Meister mit der A-Jugend der TSG - gegen das damals von Daniel Stendel trainierte Team. Bei dem 5:0-Sieg schoss er ein Tor selbst und legte drei weitere auf. "Ich freue mich nun darauf, hier wieder aufzulaufen", sagt Ochs. Er wird mit der Rückennummer 20 auflaufen und steigt nach dem Heimspiel gegen Wehen Wiesbaden ins Training ein.

Das ist der komplette Kader von Hannover 96 in der Saison 2019/20

Tor: 
Martin Hansen (Rückennummer 25) Zur Galerie
Tor: Martin Hansen (Rückennummer 25) ©

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt