24. November 2021 / 12:28 Uhr

Zahnlose Offensive: Kriegt bei 96 jetzt mal Valmir Sulejmani seine Chance?

Zahnlose Offensive: Kriegt bei 96 jetzt mal Valmir Sulejmani seine Chance?

Andreas Willeke und Jonas Szemkus
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Valmir Sulejmani wartet in dieser Saison noch auf seine Chance im 96-Angriff.
Valmir Sulejmani wartet in dieser Saison noch auf seine Chance im 96-Angriff. © Florian Petrow
Anzeige

96 schießt keine Tore, nur Schlusslicht Ingolstadt hat bisher seltener getroffen. Einer, der noch (fast) gar keine Rolle gespielt hat, ist Valmir Sulejmani. Kriegt er jetzt mal seine Chance? "Valle ist deutlich fitter geworden", lobt Coach Zimmermann. "Er ist auf jeden Fall eine Alternative vorne."

Tore fehlen, auch am Dienstag beim Training. „Mann, Jungs, schießt doch mal ein Tor jetzt. Meine Güte“, platzte es aus dem 96-Trainer heraus. Auch beim 0:0 gegen Paderborn hatte Zimmermann erneut analysiert, dass es spielerisch „gut funktioniert hat. Am Ende ist es aber der letzte Schritt, den Ball ins Tor zu schießen.“

Anzeige

Nur der Tabellenletzte aus Ingolstadt hat weniger oft getroffen als Hannover 96. Derjenige, der dafür verpflichtet worden ist, hat noch eine komplette Leerstelle in seiner 96-Bilanz. Lukas Hinterseer, sieben Einsätze, null Tore, eine Vorlage. Die Frage ist nach dieser doch nicht so kleinen Datenmenge, wie Zimmermann damit umgeht.

Mehr über Hannover 96

Möglichkeit eins: immer weiter auf den Österreicher zu setzen. Und das mit aufbauenden Sätzen zu untermauern, wie: „Der Knoten wird bei ihm bald platzen.“ Das wiederholt zum Beispiel immer wieder Marcus Mann tapfer. Der Sportchef nimmt auch – Möglichkeit zwei – Mittelfeld- und Abwehrspieler in die Pflicht. „Es sind alle aufgefordert, Tore zu erzielen“, sagt Mann und will „nicht alle Last auf den Stürmern abladen“.

Dazu weist der 37-Jährige auf Mannschaften wie Nürnberg hin, „da hat der beste Stürmer auch nur viermal getroffen“. Erik Shuranov ist derjenige, welcher. Nürnberg kommt dennoch auf fast doppelt so viele Tore wie 96 (19 zu 10), weil fast alle Mittelfeldspieler und einige Verteidiger getroffen haben. Bei 96 ist Sebastian Kerk mit vier Toren der Beste, hat aber kaum Mithelfer.

Bei Sulejmani stehen bisher nur einige Minuten zu Buche

Möglichkeit drei – Zimmermann verlässt die eingefahrenen Gleise und probiert mal was Neues aus. In Valmir Sulejmani hat er so­gar noch einen ungenutzten Trumpf. „Er war lange krank und hat schwer in den Rhythmus gefunden“, er­klärt der 96-Trainer die Co­ro­na-Fol­gen bei dem 25-Jährigen. Er habe alle Symptome gehabt, die man sich nur denken kann, berichtete Sulejmani jüngst im SPORTBUZZER-Interview. Zwei Kurzeinsätze über jeweils 16 Minuten vor der Infektion, dazu vier Minuten danach beim 1:1 in Düsseldorf – öfter hat Sulejmani nicht in der 2. Liga ge­spielt.

Bei anderen Klubs ist das schon bemerkt und ein Auge auf den Stürmer ge­wor­fen worden. Sandhausen hat sich nach Sulejmani er­kun­digt und Interesse da­ran, ihn in der Winterpause zu verpflichten. Das gilt auch für Mike Frantz.


Der Spielplan von Hannover 96 in der Saison 2021/22 in der 2. Bundesliga

Der Spielplan von Hannover 96 in der Zweitliga-Saison 2021/22 in der Galerie - vom 1. bis zum 34. Spieltag. Zur Galerie
Der Spielplan von Hannover 96 in der Zweitliga-Saison 2021/22 in der Galerie - vom 1. bis zum 34. Spieltag. ©

Ob es zum Wechsel kommt, könnte sich auch danach entscheiden, ob Su­lej­ma­ni bei Zimmermann eine echte Chance be­kommt, wie sie der Trainer Hendrik Weydandt zuhauf eingeräumt hat.

„Valle ist deutlich fitter geworden“, sagt Zimmermann, „er hat im Test getroffen und im Training immer wieder seine Szenen im Strafraum.“ Der Coach schließt daraus: „Er ist auf jeden Fall eine Alternative vorne.“ Von der Einschätzung zur Aufstellung ist aber ein weiter Weg. Wenn Sulejmani „in dieser Trainingswoche regelmäßig Tore schießt, macht es Sinn, darüber nachzudenken, ob er auf dem Platz helfen kann“, baut Zimmermann vor und sagt auch: „Wir haben gegen Pa­der­born nicht so viel falsch gemacht.“ Dabei fehlten doch auch in dem Spiel wieder die Tore.