10. November 2020 / 17:40 Uhr

96-Stürmer Twumasi freut sich über Nachwuchs – und verzichtet auf Babypause

96-Stürmer Twumasi freut sich über Nachwuchs – und verzichtet auf Babypause

Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Patrick Twumasi fordert den Ball.
Patrick Twumasi fordert den Ball. © Florian Petrow
Anzeige

Am Sonntag wurde Patrick Twumasi Vater eines Jungen. Am Dienstag stand er dennoch wieder mit der Mannschaft von Hannover 96 auf dem Trainingsplatz: Der Neuzugang will so schnell wie möglich richtig fit werden.

Anzeige

Patrick Twumasi ist zum fünften Mal Papa geworden. Seine Frau Lydia brachte am Sonntag in der Klinik einen Jungen mit dem Namen Mathias zur Welt. Babypause macht Twumasi allerdings nicht. Er trainierte Dienstag mit der Mannschaft, um so schnell wie möglich fit zu werden.

Anzeige

Twumasi brachte 96 gegen Aue "frischen Wind"

Der 800 000-Euro-Mann konnte Hannover 96 bisher noch nicht entscheidend helfen. Gegen Aue hatte er "frischen Wind reingebracht", sagte Trainer Kenan Kocak. Er deutete bisher seine Torgefahr allerdings nur an.

Bilder vom Training von Hannover 96 (10. November)

Linton Maina nimmt Maß. Zur Galerie
Linton Maina nimmt Maß. ©

Nach der Geburt seines fünften Kindes hofft 96, dass der 26-Jährige sehr schnell zeigt, was er wirklich kann. Bisher kam er für 96 nur 87 MInuten zum Einsatz, 25 davon gegen Aue.

In der türkischen Liga schoss er sechs Tore für Gaziantepspor, seine beste Zeit hatte Twumasi in Kasachstan beim FC Astana.