07. Mai 2019 / 11:52 Uhr

Hannover 96 mit Personalproblemen vorm Finale: Rückt Bakalorz in die Abwehr? 

Hannover 96 mit Personalproblemen vorm Finale: Rückt Bakalorz in die Abwehr? 

Tobias Manzke und Dirk Tietenberg
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die personellen Voraussetzungen vor dem letzten Heimspiel sind für Thomas Doll alles andere als optimal. Rückt bei Hannover 96 Marvin Bakalorz in die Abwehr (eingeklinkt, rechts)?
Die personellen Voraussetzungen vor dem letzten Heimspiel sind für Thomas Doll alles andere als optimal. Rückt bei Hannover 96 Marvin Bakalorz in die Abwehr (eingeklinkt, rechts)? © imago images/Sven Simon/Maike Lobback
Anzeige

Mit Rumpfkader zum Wunder? Hannover 96 braucht noch zwei Siege - und der 1. FC Nürnberg und VfB Stuttgart müssen fleißig patzen - so gelingt der Klassenerhalt. Allerdings fehlen Thomas Doll etliche Spieler. Der Trainer der Roten hofft gegen Freiburg zudem auf deutlich mehr Zuschauer als zuletzt.

Anzeige
Anzeige

Verletzungen und Sperren – gegen den SC Freiburg muss Thomas Doll umplanen. Besonders die Abwehr von Hannover 96 wird zur Baustelle. Felipe ist kaputt, Vertreter Kevin Wimmer steht nicht zur Verfügung. Der Österreicher sah gegen die Bayern seine fünfte gelbe Karte. Mit Waldemar Anton und Josip Elez, der unter Doll noch keine Minute in der Bundesliga gespielt hat, stehen dem Trainer nur noch zwei echte Innenverteidiger zur Verfügung.

Bakalorz oder Walace in die Abwehr?

Eine Möglichkeit: Ein Mittelfeldspieler wechselt in die Abwehr. Wie zum Beispiel Marvin Bakalorz, der nach seiner Sperre in den Kader zurückkehrt oder Abräumer Walace. Der Brasilianer erhielt als Zehner in München schon eine neue Aufgabe. Für ihn spricht im Vergleich zu Bakalorz seine Größe von fast 1,90 Meter.

Mit Lachgarantie! Die lustigsten Bilder aus dem Kosmos von Hannover 96

Lustige Bilder aus dem 96-Kosmos! Zur Galerie
Lustige Bilder aus dem 96-Kosmos! ©
Anzeige

Zudem fehlt am Wochenende auch Stürmer Jonathas wegen seiner Sperre, für Ihlas Bebou und Niclas Füllkrug kommt nach ihren Verletzungen ein Einsatz wohl noch zu früh. Mit welchen Spielern also die winzige Chance auf den Klassenerhalt angehen?

Voraussetzung fürs Wunder: zwei Siege

Die Lage ist klar: Gegen Freiburg muss 96 unbedingt gewinnen, um die theoretische Chance auf den Klassenerhalt noch aufrechtzuerhalten. Denn das Wunder gelingt nur mit zwei Siegen in den letzten beiden Spielen, dazu wird Hilfe aus Stuttgart und Nürnberg benötigt.

Mehr über Hannover 96

Aber vor allem auch Hilfe von den Rängen. Im letzten Heimspiel gegen Mainz fanden nur 30 400 Zuschauer den Weg in die HDI-Arena. Doll hofft auf mehr Zuspruch am Sonnabend. „Jetzt müssen wir versuchen, Freiburg zu schlagen. Mit hoffentlich vielen, vielen Fans im Stadion. Das wäre schön“, so der Trainer.

Doll baut auf die Hannoveraner

Von den Hannoveranern ist Doll begeistert – nur den Weg ins Stadion müssen sie finden. „Das ist schon Wahnsinn, wie die hinter ihrem Verein stehen. Als wir den Renntag oder andere Veranstaltungen besucht haben, ist nie ein böses Wort gefallen“, so der Trainer. „Wenn wir alle dran glauben, kann noch mal eine richtige Wucht entstehen.“

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt