15. Juli 2019 / 14:32 Uhr

Hannover 96: Philipp Tschauner steht bei RB Leipzig im Fokus 

Hannover 96: Philipp Tschauner steht bei RB Leipzig im Fokus 

Jonas Szemkus
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
96-Keeper Philipp Tschauner wird bei RB Leipzig als Nummer zwei gehandelt.
96-Keeper Philipp Tschauner wird bei RB Leipzig als Nummer zwei gehandelt. © imago/MIS
Anzeige

Vom Mannschaftsrat auf die Brause-Bank? 96-Keeper Philipp Tschauner (33) wird bei RB Leipzig als Nummer zwei gehandelt. Aus Leipzig hört man: Es könnte schnell gehen. Dabei ist Tschauner auch bei 96 eigentlich fest eingeplant.

Anzeige
Anzeige

Eigentlich sollte er das erfahrene, gut vernetzte Back-Up sein für die neue Nummer eins Ron-Robert Zieler. Macht Philipp Tschauner jetzt doch den Abflug? Champions-League-Teilnehmer Leipzig sucht eine neue Nummer zwei, weil Ersatzkeeper Yvon Mvogo wohl nach Augsburg wechselt. Tschauner steht im Fokus, auch wenn noch nichts abschließend fix ist.

Dabei wollte 96 eigentlich Michael Esser, die Nummer eins der abgelaufenen Saison, loswerden. Doch die aufgerufenen 2 Millionen Euro wollte niemand zahlen. Schon gar nicht, nachdem die Zieler-Verpflichtung öffentlich wurde. Heißt: 96 hat aktuell drei gute Torhüter. In Summe sind die viel zu teuer, einer muss weg.

Mehr Berichte über Hannover 96

In Bildern: Die Zeit von Philipp Tschauner bei Hannover 96


Im Jahr 2015 wurde der gebürtige Schwabacher vom damaligen 96-Sportdirektor Dirk Dufner an die Leine gelotst. Über den 1. FC Nürnberg, TSV 1860 München und FC St. Pauli verschlug es Tschauni in die Landeshauptstadt zu Hannover 96. Zur Galerie
Im Jahr 2015 wurde der gebürtige Schwabacher vom damaligen 96-Sportdirektor Dirk Dufner an die Leine gelotst. Über den 1. FC Nürnberg, TSV 1860 München und FC St. Pauli verschlug es "Tschauni" in die Landeshauptstadt zu Hannover 96. ©

Champions League statt Sandhausen?

Macht jetzt überraschend doch Tschauner Platz? Frei nach dem Motto: Lieber auf der Bank in der Champions League als in Sandhausen oder Osnabrück in der 2. Liga. Mit Julian Nagelsmann hat Leipzig einen Trainer-Star, der mitreißen und begeistern kann. Ein weiterer Standortvorteil für die schwerreiche Red-Bull-Fußballabteilung. Auch das Gehalt für Tschauner dürfte deutlich über dem in Hannover liegen.

Für 96 wäre es ein Verlust – auch abseits des Platzes. Der 33-Jährige ist wichtig fürs Teamgefüge, Kassenwart, wurde gerade wieder in den Mannschaftsrat berufen. 96-Trainer Mirko Slomka: “Der neue Mannschaftsrat ist mit richtig guten Typen besetzt.” Hannover droht der nächste gute Typ abhanden zu kommen. Bis zu einer Entscheidung könnte es schnell gehen.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt