01. Oktober 2020 / 13:09 Uhr

Kocak: "Wenn ein Spieler nicht um die Bedeutung der Partie weiß, dann ist er hier fehl am Platz"

Kocak: "Wenn ein Spieler nicht um die Bedeutung der Partie weiß, dann ist er hier fehl am Platz"

Jonas Szemkus
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
96-Trainer Kenan Kocak spricht vor dem Derby gegen Braunschweig auf der PK.
96-Trainer Kenan Kocak spricht vor dem Derby gegen Braunschweig auf der PK. © dpa
Anzeige

"Es ist Derbyzeit", mit diesen Worten begann Heiko Rehberg die Pressekonferenz vor dem Zweitliga-Derby gegen Eintracht Braunschweig. 96-Trainer Kenan Kocak wirkte extra-konzentriert. Und schmallippig. 

Anzeige

Extramotivation ist eigentlich nicht nötig. Das gilt im Fußball-Universum von Kenan Kocak nicht nur vorm Derby, der Cheftrainer von Zweitligist Hannover 96 ist ehrgeizig genug.

Vor seinem ersten prestigeträchtigen Duell mit Eintracht Braunschweig (Samstag, 13 Uhr, HDI-Arena) wirkt der 39-Jährige dann aber doch zumindest extra-konzentriert. Und schmallippig.

Zu- und Abgänge: Das sind die Sommertransfers von Hannover 96 (Saison 2020/21)

<b>Zugänge:</b> Simon Falette (vorerst ablösefrei, von Eintracht Frankfurt) Zur Galerie
Zugänge: Simon Falette (vorerst ablösefrei, von Eintracht Frankfurt) ©

Elf Neue hat Kocak ja in seinem aktuellen Kader. Ob die denn überhaupt wüssten, wo Braunschweig liege und um die Sache mit der besonderen Derbybrisanz, wurde er am Donnerstag bei der Spieltagspressekonferenz gefragt.

“Ich bin mir sicher, dass die neuen Spieler wissen, wo der kommende Gegner liegt”, antwortete Kocak knapp und guckte wieder stoisch. Auch bei den übrigen Fragen war der 96-Trainer eher kurz angebunden. Fokus oder Anspannung? Kaum zu sagen, beides aber wäre nachvollziehbar.

Die Derbylage ist in Coronazeiten eine andere, aber nicht weniger besonders. 9800 Fans dürften erstmals wieder rein in die HDI-Arena, aber 96 ist noch lange nicht alle Karten losgeworden.

"Die Fans waren sensationell"

Gut möglich, dass das Vorkaufsrechts für Dauerkartenbesitzer aus der Vorsaison noch gekippt wird, damit zumindest die erlaubte Kapazität ausgeschöpft wird.

Egal, wie voll es wird, Kocak freut sich auf die neue, alte Stimmung. “Die Fans, die ich hier erleben durfte, waren sensationell. Leider ist es nicht voll, aber ich bin überzeugt, dass die Fans uns zum Sieg peitschen werden.”

"Wollen unsere Fans glücklich machen"

Eine schöne Extramotivation, aber die sollte nicht notwendig sein für seine 96-Profis. “Wenn ein Spieler nicht um die Bedeutung der Partie weiß, dann ist er hier fehl am Platz”, betonte Kocak. Es geht um “unsere Fans und die Stadt”, weiß der Trainer. “Wir wollen unsere Fans glücklich machen.”

Auch für sein Team selbst ist das Derby richtungsweisend. Einerseits wegen der unheimlichen emotionalen Bedeutung, na klar. Aber auch für die weiteren Saisonziele – selbst wenn Kocak das nicht gern hören mag.

“Wir konzentrieren uns nicht auf irgendwelche Tabllenkonstellationen oder wer jetzt schon sechs Punkte hat”, sagt der 96-Trainer. “Es wird am Ende abgerechnet, nicht nach dem zweiten Spieltag.” Nach zwei Pflichtspielsiegen zum Auftakt gab’s in Osnabrück allerdings den ersten Dämpfer – wegen eines 1:2 und der lange Zeit uninspirierten Leistung.

Mehr zu Hannover 96

“Wir wollen schnell unsere Abläufe verinnerlichen, das geht aber nicht von Heute auf Morgen”, erläutert Kocak. “Wir brauchen Zeit, dann rollt die Maschinerie.”

"Spielen mit aller Macht auf Sieg"

Im Derby gegen Braunschweig soll und muss sie weiterrollen. “Das Spiel wird eine Herausforderung für uns”, weiß Kocak, “aber wir wollen unser Spiel durchsetzen. Wir werden mit aller Macht auf Sieg spielen!”

Weitere Geschichten und Nachrichten rund um Hannover 96 findet ihr hier.