06. November 2019 / 14:30 Uhr

96-Profichef Martin Kind: "Habe Mirko Slomka einen persönlichen Brief geschrieben"

96-Profichef Martin Kind: "Habe Mirko Slomka einen persönlichen Brief geschrieben"

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
96-Profichef Martin Kind ist auf der Suche nach einem hungrigen, frischen Trainer mit Perspektiven.
96-Profichef Martin Kind ist auf der Suche nach einem "hungrigen, frischen Trainer mit Perspektiven". © Florian Petrow
Anzeige

Martin Kind hat sich zur Trainersuche geäußert. Der Profichef von Hannover 96 betont, dass noch keine Entscheidung gefallen sei, man den Mut für einen hungrigen, frischen Trainer aufbringen solle. Darüber hinaus verrät der 75-Jährige, dass er dem entlassenen Mirko Slomka einen persönlichen Brief geschickt hat.

Anzeige
Anzeige

Ausführlich Stellung zur Trainersuche bei Hannover 96 hat Martin Kind bezogen: Der Profichef der Roten betont, dass der Club an seiner Spielphilosophie festhält, "die vorsieht, dass wir attraktiven und offensiven Fußball bieten wollen. Diese gilt weiter, obwohl wir sie in dieser Saison bisher leider nicht umsetzen konnten.

Martin Kind: "Mut haben, eine zukunftsorientierte Entscheidung zu treffen"

Das Profil für den neuen Trainer definiert der 75-Jährige wie folgt: "Ich denke, wir sollten den Mut haben, eine zukunftsorientierte Entscheidung zu treffen, also einen hungrigen, frischen Trainer mit Perspektiven zu engagieren." Das deutet deutlich in die Richtung eines Alex Frei, der nach SPORTBUZZER-Informationen der Wunschkandidat von 96 ist.

Mehr über Hannover 96

Allerdings: Es sei noch keine Entscheidung gefallen. "Am Ende dieses Prozesses reduziert sich das auf drei bis fünf Trainer, mit denen dann persönliche Gespräche geführt werden. Genau an diesem Punkt sind wir gerade."

Dem am Samstag nach dem 1:1 gegen den SV Sandhausen entlassenen Mirko Slomka habe Kind "einen persönlichen Brief geschrieben. Wenn die Analyse eine Entscheidung erfordert, dann muss man sie treffen, wenn sie nach Abwägung aller Argumente notwendig ist. Diese Entscheidung muss von Fairness und Respekt geprägt sein, man darf die Menschen dabei nicht beschädigen."

Bilder aus der Karriere von Mirko Slomka

Mirko Slomka trainierte von 1989 bis 1999 verschiedene Jugendmannschaften von Hannover 96. Hier gibt er nach einem Spiel Dortmunds Edwin Boekamp die Hand. Zur Galerie
Mirko Slomka trainierte von 1989 bis 1999 verschiedene Jugendmannschaften von Hannover 96. Hier gibt er nach einem Spiel Dortmunds Edwin Boekamp die Hand. ©
Anzeige
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN