10. September 2019 / 12:18 Uhr

Interner Test bei Hannover 96: Profis gewinnen gegen die U23 mit 3:1

Interner Test bei Hannover 96: Profis gewinnen gegen die U23 mit 3:1

Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Gastspieler Mamadou Kone (Mitte) kommt im internen Trainingsspiel gegen die U23 vor Emre Aytun an den Ball.
Gastspieler Mamadou Kone (Mitte) kommt im internen Trainingsspiel gegen die U23 vor Emre Aytun an den Ball. © Florian Petrow
Anzeige

Cheftrainer Mirko Slomka wollte vor dem wichtigen Heimspiel gegen Bielefeld noch einiges ausprobieren. Deshalb machten die Profis am Dienstagvormittag ein Testspiel gegen die U23 - und gewannen 3:1. Mit dabei war auch Testspieler Mamadou Kone. Er kam in der zweiten Halbzeit auf der rechten Abwehrseite zum Einsatz.

Anzeige
Anzeige

Für das wichtige Heimspiel am Samstag gegen Bielefeld wollte 96-Trainer Mirko Slomka noch ein paar Dinge unter Wettkampfbedigungen testen. Am Dienstagvormittag spielen die Profis Elf gegen Elf die Amateure. Hendrik Weydandt und Cedric Teuchert per Doppelpack sorgten für die Profi-Tore, Daniel Eidtner traf für die Amateure. Gespielt wurde über zwei Mal 30 Minuten.

Bilder vom internen Testspiel von Hannover 96 (10. September)

Bilder vom Vormittagstraining von Hannover 96 (10. September) Zur Galerie
Bilder vom Vormittagstraining von Hannover 96 (10. September) ©
Anzeige

Führung durch Weydandt, Teuchert legt nach

Vor den Augen von Sportdirektor Jan Schlaudraff, Alexander Klitzpera (Assistent der Sportlichen Leitung), NLZ-Chef Michael Tarnat und 96-Legende Steven Cherundolo begannen die Profis in einem 4-3-3-System. Marcel Franke und Felipe bildeten die Innenverteidigung, Dennis Aogo spielte auf der Sechs, davor Waldemar Anton und Edgar Prib auf den Achter-Positionen. Im Dreier-Sturm kamen Marvin Ducksch, Hendrik Weydandt und Cedric Teuchert zum Einsatz. Kapitän Marvin Bakalorz fehlte, er hatte im Training ein Montag einen Schlag abgekriegt.

Weydandt sorgte nach fünf Minuten für die Profi-Führung. Prib leitete nach einem schönen Angriff den Ball auf Ducksch weiter, der mit seinem Schuss am Torwart scheiterte, Weydandt versenkte den Abpraller.

Mehr über Hannover 96

Aogo zeigte in der defensiven Zentrale eine gute Partie, war ein Stabilisator der Mannschaft. Teuchert schraubte mit seinem Doppelpack das Ergebnis auf 3:0. Erst traf er nach einer Flanke von Anton (16.), dann schob er den Ball nach feiner Einzelleistung ins Netz (26.). Die U23 blieb ohne Chance in der ersten Halbzeit.

Kone spielt auf der rechten Abwehrseite

In der zweiten Halbzeit baute Slomka personell um, blieb aber bei dem 4-3-3-System. Für Ron-Robert-Zieler rückte Michael Esser ins Tor. Testspieler Mamadou Kone ersetzte Julian Korb auf der rechten Seite.

Kone hatte sogar die Chance auf einen Treffer, flog aber nach einem Eckball knapp unter einer guten Kopfballgelegenheit durch. Anton ging auf die Sechs, Marc Stendera kam für ihn auf die Achter-Postion. Für Prib, der für Weydandt auf die linke Angriffsseite rückte, kam Matthias Ostrzolek.

Hannover 96 testet Mamadou Kone: Training mit dem 22-jährigen Abwehrspieler aus Mali

Mamadou Kone trainiert bei 96 mit. Zur Galerie
Mamadou Kone trainiert bei 96 mit. ©

In der zweiten Halbzeit wackelte die Profiabteilung ein wenig - durch eigene Fehler. Erst verlor Ostrzolek den Ball im Mittelfeld, wenig später dann Josip Elez (kam für Franke) kurz vor dem Strafraum. Beide Male konnten die Amateure die Fehler aber nicht nutzen. Daniel Eidtner konnte später nur noch auf 1:3 verkürzen. "Für die Jungs ist das schon gut zu sehen, sie haben alle Träume und wollen nach oben. In der ersten Halbzeit haben die Profis Druck gemacht, da hat man den Unterschied gesehen", sagte U23-Trainer Christop Dabrowski.

Ducksch ließ für die Profis noch eine Riesenchance ungenutzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt