10. Juni 2021 / 17:54 Uhr

Neuen Verein gefunden: Ex-96er Julian Korb unterschreibt beim Ligarivalen Kiel

Neuen Verein gefunden: Ex-96er Julian Korb unterschreibt beim Ligarivalen Kiel

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Künftig für statt gegen Kiel und gegen statt für 96: Julian Korb (jetzt mit langem Haar, eingeklinkt).
Künftig für statt gegen Kiel und gegen statt für 96: Julian Korb (jetzt mit langem Haar, eingeklinkt). © IMAGO/Claus Bergmann/Holstein Kiel
Anzeige

Ein Jahr stand Julian Korb ohne Verein da, nachdem sein Vertrag bei 96 im vergangenen Sommer ausgelaufen war. Jetzt hat der Rechtsverteidiger einen neuen Arbeitgeber gefunden: Der 29-Jährige schnürt künftig für Holstein Kiel die Schuhe, er unterschrieb bei den Störchen einen Zwei-Jahres-Vertrag.

Bisweilen geht es dann doch schneller, als man zu hoffen gewagt hätte: Julian Korb hat einen neuen Verein gefunden. Der Rechtsverteidiger, der bis zum vergangenen Sommer bei Hannover 96 unter Vertrag stand, dann ging, jedoch wider Erwarten keine interessanten Angebote bekam, spielt in der nächsten Saison gegen die Roten - und für Holstein Kiel.

Anzeige

"Gerade nach meiner Spielpause ist es natürlich schön, wieder unter Wettkampfbedingungen trainieren und dann auch bald wieder auf dem Platz stehen zu können", sagt der 29-Jährige, der sich zuletzt bei der Gladbacher U23 fit hielt und nun einen Zwei-Jahres-Vertrag bei den Störchen unterschrieben hat. "Ich freue mich auf diese wahnsinnig starke und attraktive zweite Liga und möchte möglichst schnell mithelfen, die kommende Saison so erfolgreich wie möglich zu gestalten."

Mehr über Hannover 96

Der Rechtsfuß war zur Saison 2017/18 aus Mönchengladbach, wo er sogar schon in der Champions League zum Einsatz gekommen ist, nach Hannover gewechselt. Bei 96 war er in der Bundesliga zunächst Stammspieler, in der Abstiegssaison indes nicht mehr. 2019/20 beackerte er dann wieder regelmäßiger seine Seite.

"Wir freuen uns, dass wir mit Julian Korb einen erfahrenen und hochmotivierten Spieler für uns gewinnen konnten, der all das verkörpert, was einen Rechtsverteidiger ausmacht", sagt Uwe Stöver, Geschäftsführer Sport der Kieler. "Somit haben wir hier die Vakanz zur Doppelbesetzung auf dieser Position geschlossen."

Nach Lage der Dinge kämpft Korb mit Phil Neumann um den Platz in der Startelf der erneut in der Relegation am Sprung in die Bundesliga gescheiterten Störche. Jannik Dehm, der in der abgelaufenen Spielzeit meist hinten rechts verteidigte, verlässt den Verein mit unbekanntem Ziel - er wird unter anderem mit dem HSV in Verbindung gebracht.