15. Januar 2020 / 11:31 Uhr

Neuer Mann, neue Methoden: 96-Torwarttrainer Rolf Moßmann treibt's bunt 

Neuer Mann, neue Methoden: 96-Torwarttrainer Rolf Moßmann treibt's bunt 

Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse

Torwarttrainer Rolf Moßmann legte farbige Scheiben aus und brachte damit Abwechslung ins Training von Hannover 96.
Torwarttrainer Rolf Moßmann legte farbige Scheiben aus und brachte damit Abwechslung ins Training von Hannover 96. © Florian Petrow
Anzeige

Am Dienstag arbeitete Rolf Moßmann, neuer Torwarttrainer von Hannover 96, erstmals mit Ron-Robert Zieler und Marlon Sündermann zusammen. Der 50-Jährige zeigte den Keepern neue Trainingsmethoden und brachte Abwechslung in die Übungen. 

Anzeige
Anzeige

Torwarttrainer Rolf Moßmann (50) arbeitete am Dienstag zum ersten Mal mit seinen neuen „Schülern“ Ron-Robert Zieler und Marlon Sündermann. Moßmann treibt’s bunt. Er legte farbige Scheiben aus und brachte damit Abwechslung ins Training.

Moßmann und Kocak arbeiteten bereits in Mannheim zusammen

Außerdem brachte Moßmann ein neues Spielzeug mit: einen grünen, pyramidenförmigen Ball, den sogenannten Reaktionsball zur Förderung der Reflexe. Zieler und Sündermann testeten das grüne Ding beim Ballhochhalten aus. Moßmann, der mit Kenan Kocak in Mannheim arbeitete, war zuletzt beim Verbandsligisten VfB Gartenstadt tätig – im Team des früheren 96-Sechsers Maurice Hirsch.

Mehr zu Hannover 96

Esser nicht mehr dabei

Michael Esser wird nicht mehr mit dem neuen Torwarttrainer arbeiten. Am Dienstag wurde bekannt, dass 32-Jährige mit sofortiger Wirkung zum Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim wechselt. In Sinsheim hat Esser gute Chancen auf einen Stammplatz. Die TSG muss zum Rückrundenstart einen Ausfall von Stammtorhüter Oliver Baumann befürchten.

Netzreaktionen zum Wechsel von Michael Esser von Hannover 96 zur TSG 1899 Hoffenheim

Netzreaktionen zum Wechsel von Michael Esser von Hannover 96 zur TSG 1899 Hoffenheim. Zur Galerie
Netzreaktionen zum Wechsel von Michael Esser von Hannover 96 zur TSG 1899 Hoffenheim. ©
Anzeige
Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN