21. April 2021 / 20:59 Uhr

Die Roten in Noten: So waren die 96-Profis im Heimspiel gegen Regensburg in Form

Die Roten in Noten: So waren die 96-Profis im Heimspiel gegen Regensburg in Form

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Blitzstart: Hannovers Spielmacher Genki Haraguchi trifft bereits nach 33 Sekunden zum 1:0 gegen Regensburg.
Blitzstart: Hannovers Spielmacher Genki Haraguchi trifft bereits nach 33 Sekunden zum 1:0 gegen Regensburg. © Florian Petrow
Anzeige

Hannover 96 kann sich nach acht sieglosen Spielen in Serie wieder über einen Erfolg freuen. Gegen den SSV Jahn Regensburg brachten Genki Haraguchi und Hendrik Weydandt die Roten früh auf Siegeskurs. Wie die 96-Akteure beim 3:1-Heimsieg in Form waren, erfahrt ihr hier!

Anzeige

Es geht also doch noch! Hannover 96 konnte sich am 30. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga nach einem 3:1 über den SSV Jahn Regensburg endlich wieder über einen Sieg freuen. Nach zuletzt acht sieglosen Partien in Folge war es das bitter benötigte Erfolgserlebnis, welches das Team von Trainer Kenan Kocak schon früh in die Wege.

Anzeige

Bereits nach 33 Sekunden durften die Roten jubeln. Genki Haraguchi verwandelte nach Ablage von Marvin Ducksch aus gut 17 Metern zur 1:0-Führung. Keine viertel Stunde später war es wieder Ducksch, der mit seinem bereits siebten Assist Sturmpartner Hendrik Weydandt (14.) bediente. Es war der erste Treffer seit dem 5. Dezember 2020 für Hannovers Neuner. Im zweiten Durchgang traf Regensburgs Andreas Albers (57.), der kurz vor seinem Treffer den Ball mit der Hand im Mittelfeld zu seinem Vorteil spielte, zum Anschluss. Den Endstand besorgten dann die Protagonisten des 1:0 - dieses Mal aber umgekehrt. Haraguchi nach starkem Solo mit einem ganz feinen Zuckerpässchen auf Ducksch, der den Torwart umkurvte und zum 3:1-Endstand einschob (82.).

Die Roten in Noten: So waren die Spieler von Hannover 96 gegen Jahn Regensburg in Form

<b>Michael Esser:</b> Sein Abwurf leitet das zweite 96-Tor ein, als Torwart lange nicht gefordert gegen ungefährliche Regensburger. Starker Reflex bei einem Kopfball aus kurzer Distanz. Getunnelt beim 1:2, daran aber schuldlos. Note 3 Zur Galerie
Michael Esser: Sein Abwurf leitet das zweite 96-Tor ein, als Torwart lange nicht gefordert gegen ungefährliche Regensburger. Starker Reflex bei einem Kopfball aus kurzer Distanz. Getunnelt beim 1:2, daran aber schuldlos. Note 3 ©

Alle Nachrichten über Hannover 96 und rund ums Heimspiel gegen Regensburg findet ihr hier.