03. Januar 2021 / 15:28 Uhr

Die Roten in Noten: So waren die 96-Profis gegen Sandhausen in Form

Die Roten in Noten: So waren die 96-Profis gegen Sandhausen in Form

Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Patrick Twumasi (links) war kurz nach seiner Einwechselung bereits erfolgreich.
Patrick Twumasi (links) war kurz nach seiner Einwechselung bereits erfolgreich. © picture alliance/dpa
Anzeige

Perfekter Start ins neue Jahr für Hannover 96! Das Team von Kenan Kocak gewann gegen den SV Sandhausen hochverdient mit 4:0. Vor allem Torjäger Marvin Ducksch überzeugte mit zwei Toren und einer Vorlage. Hier gibt es die Einzelkritik.

Anzeige

Besser kann man nicht ins neue Jahr starten: Hannover 96 zeigte im Heimspiel gegen den SV Sandhausen von Beginn an eine starke Leistung und gewann hochverdient mit 4:0. Der zuletzt immer wieder kritisierte Stürmer Marvin Ducksch überzeugte mit zwei Toren und einer Vorlage.

Anzeige

Das 1:0 und das 3:0 erzielte er selbst, das 2:0 durch Patrick Twumasi bereitete der 26-Jährige mustergültig vor. Das vierte Tor erzielte erneut Twumasi nach starker Einzelleistung. Auch in der Defensive präsentierte sich das Team von Kenan Kocak weitestgehend stabil und ließ kaum was zu.

Die Roten in Noten: Das ist die Einzelkritik zum Spiel von Hannover 96 gegen den SV Sandhausen

Michael Esser – Note 3: Friert im Tor fast ein, weil er so wenig zu tun hat. Bringt mit einem Chipball Hübers in Bedrängnis, in zweiten Hälfte zwei Fehlpässe. Faustet die beiden Sandhausenflanken in der zweiten Hälfte sicher weg und hält gut gegen Behrens. Zur Galerie
Michael Esser – Note 3: Friert im Tor fast ein, weil er so wenig zu tun hat. Bringt mit einem Chipball Hübers in Bedrängnis, in zweiten Hälfte zwei Fehlpässe. Faustet die beiden Sandhausenflanken in der zweiten Hälfte sicher weg und hält gut gegen Behrens. ©

Für Hannover 96 geht es kommenden Sonntag (13.30 Uhr) mit einem Auswärtsspiel bei Darmstadt 98 weiter, der SV Sandhausen spielt bereits am Freitagabend (18.30 Uhr) wieder - zu Hause gegen den 1. FC Heidenheim.