09. April 2022 / 15:43 Uhr

Die Roten in Noten: So waren die 96-Profis im Kellerduell in Aue in Form

Die Roten in Noten: So waren die 96-Profis im Kellerduell in Aue in Form

Jonas Szemkus
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
 Hendrik Weydandt (vorn) darf nach Videokeller-Verzögerung seinen Treffer zum 2:0 feiern. Vorlagengeber Sebastian Stolze ist erster Gratulant.
Hendrik Weydandt (vorn) darf nach Videokeller-Verzögerung seinen Treffer zum 2:0 feiern. Vorlagengeber Sebastian Stolze ist erster Gratulant. © IMAGO/Jan Huebner
Anzeige

Wichtiger Auswärtssieg für Hannover 96: Das Team von Trainer Christoph Dabrowski setzt sich beim Tabellenletzten Erzgebirge Aue mit 3:1 (2:0) durch. Die drei Zähler sorgen vorerst für einen Sieben-Punkte-Vorsprung auf Relegationsplatz 16.

Ganz wichtiger Sieg im Kellerduell für Hannover 96: Die Roten setzen sich am 29. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga bei Schlusslicht Erzgebirge Aue mit 3:1 (2:0) durch. Schon früh in der Partie konnte Julian Börner seine Mannschaft nach einem Eckstoß in Führung köpfen (3. Minute). 96 blieb am Drücker und erhöhte durch Hendrik Weydandt in der 23. Minute auf 2:0.

Anzeige

Aue konnte kurz nach der Pause durch den eingewechselten Nikola Trujic (54.) zwar noch auf 1:2 verkürzen, doch Sebastian Kerks Treffer in der 75. Spielminute nahm den Hausherren den Wind wieder aus den Segeln. Hannover durfte den fünften Auswärtssieg der Saison feiern. Wie die 96-Profis beim 3:1-Auswärtssieg gegen den FC Erzgebirge Aue in Form waren, verraten wir euch in der Einzelkritik.

Das sind die Reaktionen nach dem Auswärtsspiel von Hannover 96 bei Erzgebirge Aue

<b>Ron-Robert Zieler:</b> Das neon-orangene Torwart-Outfit ist lange das auffälligste an seinem Arbeitstag. Bolzt in der ersten Halbzeit fast nur Rückpässe nach vorne, die kommen aber nicht immer dahin, wo sie sollten. Der Anschlusstreffer der bis dahin grottenschlechten Hausherren fällt dann ziemlich aus dem Nichts. Vielleicht wäre er an den Ball gekommen, aber er bleibt auf der Linie. Fliegt kurz danach aber gut gegen Jonjic. Note: 3 Zur Galerie
Ron-Robert Zieler: Das neon-orangene Torwart-Outfit ist lange das auffälligste an seinem Arbeitstag. Bolzt in der ersten Halbzeit fast nur Rückpässe nach vorne, die kommen aber nicht immer dahin, wo sie sollten. Der Anschlusstreffer der bis dahin grottenschlechten Hausherren fällt dann ziemlich aus dem Nichts. Vielleicht wäre er an den Ball gekommen, aber er bleibt auf der Linie. Fliegt kurz danach aber gut gegen Jonjic. Note: 3 ©

Viele weitere Informationen zur Partie von Hannover 96 bei Erzgebirge Aue findet ihr hier.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.