16. August 2021 / 18:17 Uhr

96-Entwarnung bei Hult, aber: Bei Stolze "wird es leider ein bisschen dauern"

96-Entwarnung bei Hult, aber: Bei Stolze "wird es leider ein bisschen dauern"

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Sebastian Stolze wird 96 vorerst nicht zur Verfügung stehen.
Sebastian Stolze wird 96 vorerst nicht zur Verfügung stehen. © IMAGO/Dennis Hetzschold
Anzeige

Sebastian Stolze hat sich in Dresden eine Bauchmuskelverletzung zugezogen, "das wird ein bisschen dauern", berichtete 96-Coach Jan Zimmermann von der Untersuchung am Montag. Entwarnung hingegen bei Niklas Hult, der Linksverteidiger hat sich nicht schwer am Knie verletzt.

Bereits nach etwas mehr als 20 Minuten war der Arbeitstag in Dresden für Sebastian Stolze beendet. Der 26-jährige Neuzugang aus Regensburg bekam keine Luft mehr, musste raus. Wie sich bei der intensiven Untersuchung am Montag herausgestellt hat, hat der Außenstürmer von Hannover 96 eine Bauchmuskelverletzung erlitten. "Das wird leider ein bisschen dauern", so Trainer Jan Zimmermann.

Anzeige

Stolze war nicht der einzige, der in Sachen verletzt vom Feld musste. Auch Linksverteidiger Niklas Hult hatte es erwischt, beim Schweden war sogar eine schwerere Knieverletzung befürchtet worden. Doch in diesem Fall gab es Entwarnung, im Knie ist nichts kaputt, wie eine MRT ergab. "Er hat allerdings Schmerzen, daher müssen wir sehen, ob es für diese Woche reicht", sagte Zimmermann.

Mehr über Hannover 96

Und es gibt noch weitere Neuigkeiten vom 96-Personal: Linton Maina, der am Freitag die Quarantäne hinter sich gebracht hat, aber noch nicht mit nach Dresden fuhr, trainierte am Montag wieder. "Wir müssen jetzt erst einmal schauen, wie fit er ist", sagte Zimmermann. Auch Sebastian Kerk mischte nach seinen Achilllesproblemen wieder mit. "Bei ihm müssen wir von Tag zu Tag gucken, wie sein Fuß reagiert. Er fühlt sich auf jeden Fall besser, bewegt sich freier. Das war wirklich gut aus", berichtete der Coach der Roten.


Weiter im Pech ist hingegen Franck Evina. Nach nunmehr zwei Außenbandrissen und einer Muskelverletzung hat sich der Außenstürmer letztere Verletzung nun erneut zugezogen und ist weiterhin keine Option für Zimmermann.