14. Oktober 2020 / 19:25 Uhr

"Für uns eine Bereicherung": Kocak zufrieden mit Falettes 96-Trainingsdebüt

"Für uns eine Bereicherung": Kocak zufrieden mit Falettes 96-Trainingsdebüt

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Hat allen Grund zum Lachen: Simon Falette darf nach seiner Quarantäne wieder auf dem Platz stehen und bekommt von Trainer Kocak direkt ein paar Rosen gesteckt.
Hat allen Grund zum Lachen: Simon Falette darf nach seiner Quarantäne wieder auf dem Platz stehen und bekommt von Trainer Kocak direkt ein paar Rosen gesteckt. © Florian Petrow
Anzeige

Nach seinem Länderspiel-Abstecher mit der Nationalmannschaft von Guinea musste 96-Neuzugang Simon Falette erst einmal in Quarantäne. Am Mittwoch konnte der Ex-Frankfurter erstmals bei dem Training der Roten mitmachen. Cheftrainer Kenan Kocak war mit seiner Leistung auf Anhieb zufrieden.

Anzeige

"Das ist doch ein Wahnsinn." So reagierte Kenan Kocak auf die Ausfälle seiner Spieler nach den Länderspielreisen der letzten Woche. Der Ärger sollte sich nun allerdings langsam legen: Mit Simon Falette konnte am Mittwoch der erste Nationalspieler wieder ins Mannschaftstraining einsteigen, was gleichzeitig der Trainings-Einstand des Defensivspielers darstellte.

Dass der Franzose aus dem Motorsport-Mekka Le Mans bei den Roten zünden wird, ist für Kenan Kocak quasi so gut wie sicher. Er ist schon jetzt vom Innenverteidiger überzeugt: "Man hat auf Anhieb seine Qualitäten gesehen. Er ist für uns eine Bereicherung", berichtete Kocak.

Bilder vom Training von Hannover 96 (14. Oktober)


Neuzugang Simon Falette neben Kenan Kocak. Zur Galerie
Neuzugang Simon Falette neben Kenan Kocak. © Florian Petrow

Verzichten musste Kocak auf seinen besten Vorlagengeber Marvin Ducksch. An vier der insgesamt zehn Pflichtspieltore war der gebürtige Dortmunder beteiligt gewesen. Dabei soll es sich allerdings um eine reine Vorsichtsmaßnahme handeln. Die Wadenprobleme sollen ihn nicht an einem Einsatz am Sonntag gegen Paderborn hindern.

Am Wochenende fehlen wird allerdings wahrscheinlich Josip Elez. Der Kroate leidet an einer Sprunggelenksverletzung.