09. Juli 2019 / 13:48 Uhr

Muslija macht einen großen Sprung bei 96 – wird der 21-Jährige neuer Spielmacher?

Muslija macht einen großen Sprung bei 96 – wird der 21-Jährige neuer Spielmacher?

Jonas Szemkus
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Florent Muslija
 beim Fußballtennis im Österreich-Trainingslager von Hannover 96.
Florent Muslija beim Fußballtennis im Österreich-Trainingslager von Hannover 96. © Florian Petrow
Anzeige

Florent Muslija spielt sich im Trainingslager in den Fokus. Coach Slomka lobt den jungen Mittelfeldspieler von Hannover 96 – genauso wie Linton Maina und Hendrik Weydandt.

Anzeige
Anzeige

Das schönste Geschenk machte sich Florent Muslija mit einem Tag Verspätung selbst. Zum 21. Geburtstag gab’s ein Zuckertor gegen Rostow. Er ist einer der Gewinner des Test-Wochenendes. Mirko Slomka scheint seine Mittelfeldstützen gefunden zu haben.

Nach einem Doppelpass mit Julian Korb schlenzte Muslija den Ball von der Strafraumkante rein. Nichts zu halten für den Torwart des russischen Erstligisten. Auch sonst war Muslija richtig auffällig: kreativ, mit vielen gu­ten Entscheidungen, laufstark. Tags zuvor an seinem Geburtstag war er beim ersten 96-Test gegen Hartberg (0:2) noch ziemlich abgetaucht.

Slomka: „Wenn der Flo im Spiel ist, tut er un­heim­lich gut.“

„Gestern hatte er die Geburtstagstorte drin, heute war wieder normales Ernährungsprogramm“, scherzte Slomka gut gelaunt nach dem Rostow-Test (2:1). Auch ihm war Muslija dabei deutlich aufgefallen: „Wenn der Flo im Spiel ist, tut er un­heim­lich gut.“

Das ist 96-Spieler Florent Muslija: Bilder seiner Karriere

Früjhar 2018: Florent Muslija bejubelt einen Treffer gegen die SpVgg Unterhaching. Zur Galerie
Früjhar 2018: Florent Muslija bejubelt einen Treffer gegen die SpVgg Unterhaching. ©
Anzeige

Muslija ist der Nächste, der sich nachhaltig für einen der offenen Startelfplätze em­pfiehlt. Er kann’s im Mittelfeld über die Außen als Flügelflo, könnte aber auch als Spielmacher im Zentrum wirken. Der 21-Jährige braucht noch Zeit, aber er macht in Stegersbach den nächsten Sprung nach vorn. Und er ist damit nicht allein.

Muslija, Maina, Weydandt: Slomka lobt das junge 96-Trio

„Er hat die Kreativität, der Linton (Maina) hat die un­glaub­li­che Schnelligkeit, Henne (Weydandt) hat diese Wucht nach vorne“, lobt Slomka. Ein junges Trio fürs „neue“ 96-Gesicht? 21, 20 und 23 sind die drei. Slomka lobt seine offensive Auswahl: „Wir haben ganz besondere Typen auf diesen Positionen.“

Das ist Hannovers Youngster Linton Maina:

Der 19-jährige Linton Maina spielt seit Juli 2014 bei Hannover 96. Er wechselte mit 15 Jahren von seinem Jugendverein SV Empor Berlin zur U17 der Roten.  Zur Galerie
Der 19-jährige Linton Maina spielt seit Juli 2014 bei Hannover 96. Er wechselte mit 15 Jahren von seinem Jugendverein SV Empor Berlin zur U17 der Roten.  ©

Junge Energie – dazu setzt Slomka auf gestandene Typen, die Struktur und Ruhe reinbringen. Auf den gerade ernannten Kapitän Marvin Bakalorz und seinen Stellvertreter Edgar Prib zum Beispiel.

„Wir brauchen Spieler, die ihre Nebenleute irgendwie besser machen“, hatte Slomka gefordert. Scheint, als habe er eine funktionierende Mittelachse gefunden. Der Coach: „Wenn der Flo funktioniert und neben sich Leute hat, die funktionieren, dann pushen die sich gegenseitig. Mit Eddy, Baka, Linton, Henne – das hat einfach sehr gut gepasst!“

Das sind die jüngsten Bundesliga-Debütanten von Hannover 96:

Allan Saint-Maximin. Zur Galerie
Allan Saint-Maximin. ©
Mehr zu Hannover 96

96-Zeitreise: Das Niedersachsenstadion im Wandel der Zeit

Das 96-Stadion am Maschsee wurde 1954 eröffnet – und seither mehrfach umgebaut. Zur Galerie
Das 96-Stadion am Maschsee wurde 1954 eröffnet – und seither mehrfach umgebaut. ©

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt