16. November 2020 / 13:03 Uhr

"Sehr zufrieden, richtig gut": Sonderlob für Patrick Twumasi von 96-Coach Kocak

"Sehr zufrieden, richtig gut": Sonderlob für Patrick Twumasi von 96-Coach Kocak

Andreas Willeke
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Patrick Twumasi (links) hat seinen Trainer im Test gegen Wolfsburg überzeugt.
Patrick Twumasi (links) hat seinen Trainer im Test gegen Wolfsburg überzeugt. © Florian Petrow
Anzeige

Von einem sehr ordentlichen Test sprach Kenan Kocak nach dem Spiel gegen den VfL Wolfsburg. Besonders gut gefallen hatte ihm Patrick Twumasi, der jetzt sogar eine Startelfchance in Würzburg hat. "Die Performance war richtig gut", lobte der Trainer von Hannover 96 den Außenstürmer.

Nein, die Spieler sollten bloß „nicht denken, wir machen hier 90 Minuten Gymnastik und gehen dann nach Hause“. Trainer Kenan Kocak wollte beim Test gegen Wolfsburg vielmehr sehen, wer „Pfeile sendet Richtung Trainerteam“, mit der Botschaft: Ich will in die erste Elf.

Anzeige

Nach dem 0:0 am Samstag gegen den Bundesligisten fand Kocak dann, es sei „ein sehr ordentlicher Test“ gewesen. „Die Jungs haben das sehr gut gemacht gegen eine sehr gute Mannschaft.“ Vielleicht deshalb das wichtigste Ergebnis des Tests: Einstellung und Einsatzbereitschaft stimmten bei 96. Defensiv wurde gut gearbeitet. Gelernt haben sollte die Mannschaft, dass sich durch Kampf und Leidenschaft Defizite im Vergleich mit spielerisch stärkeren Teams kompensieren lassen.

Mehr über Hannover 96

Und, wer hat dabei Pfeile abgeschossen Richtung Kocak? Mit Patrick Twumasi beispielsweise war Kocak „sehr zufrieden, die Performance war richtig gut“. Das scheint allerdings übertrieben. Als Außenstürmer flankte Twumasi einmal perfekt auf Valmir Sulejmani, der aus fünf Metern gegen den Pfosten köpfte. Das Tor kann man machen.

Auf der Positivliste steht noch ein ordentlicher Fernschuss. Defensivarbeit ist aber nicht sein Ding, und in der ersten Halbzeit lag er mehr am Boden, als dass er Impulse setzte. Nach Kocaks (zu) guter Bewertung lässt sich jedoch vermuten: Twumasi hat Pfeile gesendet – und Chancen auf seinen ersten Startelf-Ligaeinsatz in Würzburg am Sonntag.